19.09.2016, 07:42 Uhr

Tolle Saison geht zu Ende

Die Eschelberger Feuerwehrkameraden können sich über eine erfolgreiche Bewerbssaison freuen. (Foto: FF Eschelberg)

Feuerwehr Eschelberg holte einige Stockerlplätze und verpasste nur knapp den Einzug zum Bundesbewerb.

ST. GOTTHARD. Die Freiwillige Feuerwehr Eschelberg kann auf eine erfolgreiche Bewerbs-Saison zurückblicken. Mit mehreren Gruppen gingen sie bei elf verschiedenen Leistungsbewerben an den Start und belegten den vierten Gesamtrang in der Meister- bzw. Bezirksklasse. Den Heimvorteil nutzten fünf Bewerbsgruppen beim Bewerb in Rottenegg, wo sie in der Abschnittswertung den zweiten Rang erreichen konnten. Trotz enormer Hitze schlugen die Eschelberger Florianijünger beim ersten Bronze-Cup im Bezirk Top-Gruppen aus Oberösterreich und kürten sich zum Sieger.

Eschelberg ist Bezirkssieger

Starke Leistungen zeigten die Eschelberger auch beim 54. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb in Frankenburg. Eine Bewerbsgruppe ging aufgrund der Qualifikation vom letzten Jahr beim Parallelbewerb mit den besten Bewerbsgruppen von Oberösterreich an den Start. In der Kategorie Bronze belegten sie den dritten Platz. Die mögliche Qualifikation für den Bundesbewerb in der Kategorie Silber verpassten die Wettkämpfer nur knapp. Ein weiterer toller Erfolg war der Bezirkssieg bei den Nasslöschbewerben in Urfahr-Umgebung. Eine begehrte Trattnachtal-Trophäe konnten sich die Eschelberger Florianijünger beim Bewerb in Tolleterau (Bezirk Grieskirchen) holen. "Diese Jahr war das erfolgreichste Bewerbsjahr in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Eschelberg", freut sich auch Kommandant Rudolf Wurzinger über die Erfolge seiner Kameraden. Mit Ende des Jahres verlassen Bernd Langhammer, Matthias Reingruber, Daniel Engleder, Christoph Wurzinger und Rene Kaiser nach vielen Jahren die Bewerbsgruppe Eschelberg 1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.