20.05.2016, 22:29 Uhr

Abenteuerliches Erlebnis mit einer Äskulapnatter!

Eine ausgewachsene Äskulapnatter, welche ca. 1,30 m lang ist, verlässt gerade einen Nistkasten von Kohlmeisen. Links im Bild sind am Rücken noch Reste der Häutung zu sehen!

Aus einer Kontrolle von Nistkästen wurde ein abenteuerliches Erlebnis!

Da sich das Kohlmeisenpaar bei Beobachtung des Nistkastens längere Zeit nicht diesem näherte, wurde er vorsichtig geöffnet - und dabei gab es eine große Überraschung!!! Anstatt der gelegten Eier wurde eine vollgefressene

"Äskulapnatter"

im Nistkasten vorgefunden! Sie hatte das Gelege entdeckt und - was natürlich ist, auch gleich verschlungen.
Anschließend machte es sich die ca. 1,30 m lange, aber völlig ungiftige und wunderschöne Schlange im Nistkasten gemütlich.
In den späten Nachmittagsstunden zog sie sich wieder in ihren Unterschlupf zwischen den Brennholzstücken in die Holzhütte zurück!

Abenteuer PUR, das kann man beim Beobachten der Natur im Garten erleben!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.