01.10.2016, 06:38 Uhr

„HORSEPOWER for TOURISM“

Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft
Zwei erfolgreiche Kärntner Schulen – eine innovative Ausbildung!

Die Kärntner Tourismusschule (KTS) und die Landwirtschaftliche Fachschule Stiegerhof (LFS) starten gemeinsam eine neue und innovative Ausbildung. Nach zweijähriger Planungszeit ist es soweit, die renommierten Kärntner Schulen präsentieren eine in Österreich einzigartige Schulkooperation: die 5-jährige Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft mit Maturaabschluss. Das einzigartige Kooperationsprojekt wird bei der Pferdeland Kärnten Messe am Samstag, dem 22. Oktober, am Stiegerhof vorgestellt.
Wie sieht die Ausbildung im Detail aus? Schülerinnen und Schüler melden sich an der Kärntner Tourismusschule an, absolvieren 5 Jahrgänge mit den klassischen Schwerpunkten einer Tourismusschule, dazu zählen Fremdsprachen, kaufmännische und allgemeinbildende Fächer sowie die Praxisausbildung in Küche und Service. Die Spezialisierung im Bereich Pferdewirtschaft erfolgt geblockt in der Partnerschule LFS Stiegerhof mit Fächern wie Reiten und Fahren, Pferdehaltung und Zucht, Veterinär, landwirtschaftliche Tätigkeiten wie Futterproduktion und wirtschaftliche Erfolgskontrolle.
Nach nur 5 Jahren schließen die SchülerInnen die Ausbildung mit Matura und den Berufstitel Touristikkaufmann/-frau als auch den landwirtschaftlich geprüften Pferdewirtschaftfacharbeiter ab. Die natur- und praxisnahe Ausbildung am Stiegerhof ist optimal auf alle zugeschnitten, die Pferde und den Pferdesport lieben. Der Abschluss des Schulzweiges mit Matura eröffnet zusätzlich weltweite Chancen in zahlreichen Berufsfeldern wie Gastronomie, Hotellerie, bei Reisebüro- und Reiseveranstaltern und natürlich Betrieben, die Tourismus und Pferdewirtschaft verbinden. Die Matura berechtigt die AbsolventInnen auch ein Studium zu beginnen.
In beiden Schulen können darüber hinaus noch eine Reihe von wertvollen Zusatzzertifikaten erworben werden. Am Stiegerhof handelt es sich dabei um den Reiterpass, Reiternadel, Reiterlizenz, Bronzenes Fahrabzeichen (ÖFAB), Fahrlizenz (F1 Lizenz), Wanderreitabzeichen, Westernzertifikat (ÖWRAB), Bronzenes Vierspännerabzeichen (ÖFAB-V), Longierabzeichen und Tiertransportbefähigungsnachweis (LFI), bis hin zum staatlich geprüften Reitlehrer. An der KTS kann man Zusatzzertifikate wie Jungsommelier, Jungbarkeeper oder Barista auswählen. Da der Abschluss auch touristische Gewerbeberechtigungen und die Unternehmerprüfung abdeckt, absolvieren die SchülerInnen 32 Wochen Praktika in Tourismusbetrieben – zum Teil mit Pferdebezug.
KTS-Direktor Dr. Gerfried Pirker freut sich, dass mit dem Stiegerhof eine Partnerschule gewonnen wurde, für die die Qualität der Ausbildung ebenfalls einen großen Stellenwert hat und mit der man eine wirkliche Innovation in der Schullandschaft einführen und langfristig umsetzen kann. Für Herrn Ing. Anton Freithofnig, Verantwortlicher für die Pferdewirtschaft am Stiegerhof, ist es besonders positiv, den etablierten Ausbildungsschwerpunkt Pferdewirtschaft nun auch mit Matura anbieten zu können.

Für weitere Informationen und Anmeldung:

Direktor Dr. Mag. Gerfried Pirker
+43 4242 3007 504
www.kts-villach.at
office@kts-villach.at
Für Detailinformationen bezüglich Pferdewirtschaft:

Fachbereichsleiter Pferdewirtschaft
Ing. Anton Freithofnig
www.lfs-stiegerhof.ksn.at
freithofnig@lfs-stiegerhof.ksn.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.