08.07.2016, 02:58 Uhr

Premiere: Der Diener zweier Herren von Carlo Goldoni

Südkärntner Sommerspiele Eberndorf 2016

Mit der Komödie Der Diener zweier Herren von Carlo Goldonis "feiern" die Südkärntner Sommerspiele Eberndorf mit Obmann Herbert Schirnik ihr 40-Jahr-Jubiläum.

Der großartige Regisseur Jörg Schlaminger - er ist seit 25 Jahren dabei - führt heuer das letzte Mal Regie; es spielen allen voran Gerhard Kuschej als Diener Truffaldino, weiters Hansi Prilasnig, Helmut Lechthaler, Alexander Schwab, Sigrid Gamisch-Karner, Birigt Pieschl, Christian Habich, Herbert Murero, Markus Druml und Simone Jäger. Wieder dabei ist der Lavanttaler Alexander Schwab - neu im Ensemble der Klagenfurter Christian Habich.

Nach der brillanten Vorstellung fand ein Festakt zum 40-Jahr-Jubiläum statt, zu dem auch alle Mitwirkenden aus vergangenen Jahren eingeladen wurden.

Schauspieler wurden seitens der Gemeinde geehrt, ebenso der Obmann Herbert Schirnik und - dem scheidenden Regisseur Jörg Schlaminger wurde neben Ehrungen seitens der Gemeinde und seitens des Theater Service Kärnten vom Land Kärnten, vertreten durch LH Dr. Peter Kaiser, LHStv. Dr. Beate Prettner und LR DI Christian Benger, das Ehrenzeichen des Landes Kärnten überreicht.

Im Anschluss waren alle Besucher zur Premierenfeier im Stiftshof eingeladen. In den Arkaden ist eine Ausstellung über die vergangenen 40 Jahre zusehen. Zum Jubiläum wurde auch eine Festschrift gestaltet.

Besonders sehenswert ist auch die Sommerausstellung in der Galerie im Stiftshof - Das Stift Eberndorf als Digitale Collage - von Walter Tomaschitz.

Unter den unzähligen Besuchern im ausverkauften Stiftshof in Eberndorf dabei: die Bürgermeister Landtagsabgeordneter Jakob Strauß, Valentin Blaschitz, Thomas Krainz, Hermann Srienz und Stefan Visotschnig, sowie weitere Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Sport, Medizin und Bildung, Vertreter der Blaulichtorgnisationen und der Medien.
Südkärntner Sommerspiele
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.