10.06.2016, 07:43 Uhr

Erfolgreiche erste "gesund & glücklich"-Messe in Slowenien

Auf dem Foto von links nach rechts: Sonja Vošne (Gattin von Bürgermeister Mirko Vošne), Bürgermeister Mirko Vošne, Annemarie Herzog und Rolf Bickelhaupt von "gesund & glücklich", Margreth Dörfler (Gattin von Gerhard Dörfler), Gerhard Dörfler und Veranstalterin Martina Verčkovnik (Foto: KK)
Am 4. und 5. Juni fand erstmals die "gesund & glücklich"-Messe in Slowenien statt. "Für uns hat diese Messe wegen ihrer Themen Gesundheit und Wohlbefinden, insbesondere aber auch wegen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Kärnten einen immensen und äußerst bedeutenden Stellenwert. Es ist ein wichtiger Tag für die Gemeinde Muta und die gesamte Region Koroška", begrüßte Mutas Bürgermeister Mirko Vošne die zahlreich erschienenen Ehrengäste und Medienvertreter sowie Besucher und Aussteller bei der Eröffnung der Messe „zdrav & srečen“ Slovenija ("gesund & glücklich" Slowenien).

Brückenschlag nach Muta

In Kärnten hat die "gesund & glücklich"-Messe einen festen Platz im Messekalender und gilt mittlerweile als die besucherstärkste Messe ihrer Art im deutschen Sprachraum. So dankte Bundesrat Gerhard Dörfler den Kärntner "Messepionieren" Annemarie Herzog und Rolf Bickelhaupt von "gesund & glücklich" für "den Brückenschlag nach Muta".


Fortsetzung 2017

Der Veranstalterin Martina Verčkovnik war es gelungen, bei der ersten Messe in der Naturarena im touristischen Sportpark Mitnica - Muta Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen zu gewinnen. So waren die Bereiche gesunde Ernährung, Kräuterkunde, Naturkosmetik, natürliche und alternative Medizin, Wellness und Tourismus vertreten. Insbesondere freute sich Verčkovnik, dass rund 20 Prozent sowohl der Aussteller als auch der Besucher aus Kärnten kamen, für sie ein "beeindruckender Beweis" des guten nachbarschaftlichen Verhältnisses. So kündigte sie für das kommende Jahr bereits eine Fortsetzung an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.