13.05.2016, 17:34 Uhr

Waidhofner "kneippen" sich gesund

Obfrau Petra Spanring, Arbeitsgruppenleiter Karl Streicher und Beatrix Cmolik. (Foto: Magistrat)
WAIDHOFEN. Kneippen ist gesund - und am Buchenberg der Hit! Die Kneipp-Anlage oben am Hausberg der Waidhofner ist ein frequentierter Platz vor allem von den Vereinsmitgliedern des „Kneipp Aktiv-Club“.

Gesundheit zum Nulltarif

Die Kneippanlage wurde im April 1999 eröffnet. Die Gemeinde errichtete den Platz, die Betreuung obliegt dem Verein unter der Obfrau Petra Spanring. „Unsere Anlage bedeutet so Gesundheit zum Nulltarif für alle Kneippbegeisterten“, sagt Obfrau Spanring.
22 Wochen betreuen Vereinsmitglieder ehrenamtlich die Anlage. Alle zwei Wochen zwei Personen. Insgesamt zählt der „Kneipp Aktiv-Club“ rund 150 Mitglieder. Sie fahren gemeinsam zu Vorträgen, unternehmen Wanderungen, Ausflüge, treffen sich zum Stammtisch und machen wöchentlich Gymnastik und Nordic-Walking.
Der Kneippverein beruht auf fünf wichtigen Säulen. Das sind Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und die Lebensordnung.

Umsichtige Betreuung

„Gerade auch im Rahmen der Gesunden Gemeinde Waidhofen ein Angebot für Jedermann und Jederfrau“, freut sich Stadträtin Beatrix Cmolik. Sie und Arbeitsgruppenleiter Karl Streicher bedankten sich beim gemeinsamen Treffen in der Kneipp-Anlage für die umsichtige Betreuung.
Gemeinsam wurde anschließend „Wasser getreten“, eine der möglichen Kneipp-Anwendungen in der Anlage. Regelmäßige Anwendung stärkt die Abwehrbereitschaft des Körpers gegen Krankheitserreger und stabilisiert Herz und Kreislauf. Erfrischend, anregend ohne aufzuregen ist übriges das „Kalte Armbad“.
Mehr Infos zu Möglichkeiten und dem Verein unter 06645972979
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.