15.09.2016, 15:50 Uhr

Lernen, Leben zu retten

Im Vorjahr besuchten mehr als 32.000 Personen in Oberösterreich einen Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz. (Foto: Thomas "Holly" Kellner)

Ende September starten an allen Dienststellen des Roten Kreuzes die nächsten Erste Hilfe-Kurse.

BEZIRK. Jeder zweite Oberösterreicher gibt an, bereits ein- oder mehrmals in einer Situation gewesen zu sein, Erste Hilfe leisten zu müssen. "Ich gehe jedoch davon aus, dass sich bereits beinahe jeder Oberösterreicher in solch einer Situation befand. Bei 'Erste Hilfe' denken viele ausschließlich an schwere Verkehrsunfälle. Aber auch bei vermeintlich kleineren Verletzungen gilt es, fachgerecht zu agieren, denn sie können schlimme Folgen nach sich ziehen. So können Infektionen auftreten, langanhaltende Schwellungen oder zusätzliche Verletzungen entstehen", sagt Walter Aichinger, Präsident des Oberösterreichischen Roten Kreuzes. Nur etwas mehr als ein Viertel der oberösterreichischen Bevölkerung gibt an, im Ernstfall Erste Hilfe leisten zu können. "Das Schlimmste ist, im Ernstfall nichts zu tun. So unverständlich das für viele klingen mag, viele scheuen sich davor, etwas falsch zu machen. Dabei sind Erste Hilfe-Maßnahmen einfach zu erlernen", erläutert Aichinger.

Über 32.000 Teilnehmer

32.847 Ersthelfer haben sich im vergangenen Jahr entschlossen, einen Erste Hilfe-Kurs beim OÖ. Roten Kreuz zu besuchen. Die Kernmotive sind "arbeitsbedingte Pflicht" und "im Ernstfall möchte ich das Richtige tun". Bei etwa der Hälfte der Oberösterreicher liegt der letzte absolvierte Erste Hilfe-Kurs laut Aichinger zehn Jahre und länger zurück. "Je länger der Abstand, desto schwieriger ist es, im Ernstfall das erlernte Wissen anzuwenden. Unsicherheit und Stress sind maßgebliche Einflussfaktoren." Ende September starten an allen 87 Dienststellen des OÖ. Roten Kreuzes Erste Hilfe-Kurse.

Die nächsten Kurse:
24. September, 8.00 Uhr: Ortsstelle Steinerkirchen
01. Oktober, 9.00 Uhr: Ortsstelle Wels
13. Oktober, 8.00 Uhr: Ortsstelle Wels
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.