29.06.2016, 12:30 Uhr

Streckenunterführung in Haiding errichtet

Andreas Niedermair (ÖBB) und Bürgermeister Manfred Zeismann. (Foto: ÖBB/Schöllhammer)
KRENGLBACH. Die ÖBB und die Gemeinde Krenglbach haben kürzlich die neue Unterführung Haiding für den Straßenverkehr freigegeben. Die Streckenunterführung wurde in einem Jahr Bauzeit errichtet und ersetzt die bisherige in der Aichetstraße. 2,5 Millionen Euro wurden dafür investiert. Als Besonderheit gilt die Technologie, die für die Errichtung eingesetzt wurde. Ein Stahlbetonrahmen mit 48 Meter Länge und sieben Meter Höhe wurde vor Ort gebaut und dann Zentimeter um Zentimeter unter die Gleise des 15 Meter hohen Bahndammes eingeschoben. Dadurch war die Umsetzung unter laufendem Bahnbetrieb möglich. Die ÖBB Infrastruktur Streckenmanagement und Anlagenentwicklung (SAE) führte die Arbeiten durch. SAE-Regionalleiter Andreas Niedermair: „Ohne diese Technologie wäre es nicht möglich gewesen, dass die Züge während der Bauarbeiten die Baustelle passieren.“ Bürgermeister von Krenglbach, Manfred Zeismann freut sich: „Mit der neuen Unterführung in Haiding wurde nunmehr die Siedlung von der Bundesstraße bestens aufgeschlossen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.