08.07.2016, 15:09 Uhr

Theaterprojekt am RG Lambach

Viel Applaus für die Schauspieler

So ein Theater!

„Kriminelles“ zum Schulschluss am RG Lambach

Wie bereits im Vorjahr bewiesen auch heuer wieder sieben angehende SchauspielerInnen der 7 A und 7 B, dass es sich lohnt, den Wahlpflichtgegenstand Darstellendes Spiel zu besuchen. Am 1. und am 5. Juli standen sie unter der Regie von Mag. Rainer Jocher auf der Bühne des Barocktheaters, um ihr schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Gespielt wurde – nach wochenlanger intensiver Probenarbeit - die Kriminalkomödie „Berghofmord“ von Willy Stock.
Hier die Handlung in aller Kürze: Martina, die Besitzerin der Berghof-Gaststätte, hat als Kind ihre Eltern bei einem Autounfall verloren und wurde von ihren Verwandten kurzerhand in ein Waisenhaus gesteckt. Inzwischen ist sie erwachsen und gut situiert. (Vielleicht ein wenig einsam, aber dieses Problem löst sich auch im Laufe des Stücks.) Durch ein Missverständnis wird das Gerücht über ihren angeblichen Tod in Umlauf gesetzt. Das ruft Onkel und Tante auf den Plan, die sich schon als reiche Erben sehen und sich vorsorglich im Berghof einquartieren. Für zusätzliche Turbulenzen sorgt ein schizophrener Hotelgast.
Wie es Martina gelingt, ihrer habgierigen Verwandtschaft einen Denkzettel zu verpassen und nebenbei auf ein privates Happyend zuzusteuern, sorgte für große Heiterkeit. Zum Abschluss gab es stürmischen Applaus für die tollen schauspielerischen Leistungen von Viktoria Dutzler, Carina Gratz, Sophie Huemer, Pia Karbiener, Vanessa Leeb, Lisa-Maria Möseneder und Lukas Waltenberger.

Text: Mag. Ingrid Brandl
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.