31.05.2016, 15:56 Uhr

Heiße Phase im Aufstiegsrennen

Mehrmals knapp gescheitert, könnte es diesmal für Offenhausen mit dem Aufstieg klappen. (Foto: SC Offenhausen)

Drei Teams aus Wels und Wels-Land kürten sich bereits zum Meister.

BEZIRK. In den kommenden zwei Wochen entscheidet sich im Fußball-Unterhaus, wer die Stufe zu einer höheren Liga erklimmt und wer den Gang in eine tiefere Etage gehen muss. Drei Teams aus Wels-Stadt und -Land haben die erste(n) Meisterfeier(n) bereits hinter sich gebracht. WSC Hertha dominierte die Landesliga West über die gesamte Saison hinweg. In Runde zwei übernahmen die Welser erstmals die Tabellenführung, welche sie bis zuletzt behalten werden. Damit laufen Torschützenkönig Robert Lenz und Co. in der kommenden Saison in der OÖ-Liga auf. Eine Etage tiefer kommt Viktoria Marchtrenk zu Meisterehren. Zwei Runden vor Schluss liegt die Mannschaft von Trainer Dominik Hamader uneinholbar an der Spitze der Bezirksliga Süd. In diese rückt voraussichtlich mit Union Buchkirchen ein weiteres Team aus dem Bezirk auf. Mit acht Punkten Vorsprung können die Buchkirchner nicht mehr vom Thron der 1. Klasse Mitte-West gestoßen werden.

Das Rechnen beginnt

Bei den restlichen Aufstiegskandidaten gestaltet sich die Ausgangslage komplizierter: Nach derzeitigem Stand erreichen nur die drei besten Zweitplatzierten aller 1. Klassen die Aufstiegsrelegation. In dieser Rangliste der Zweiten belegt der SV Krenglbach (1. Klasse Mitte-West) derzeit den fünften Rang und braucht zwei Siege, um weiterhin vom Aufstieg träumen zu dürfen. Noch eine Spur schwerer zu durchblicken ist die Aufstiegssituation in den 2. Klassen. Da alle Meister fix aufsteigen, haben der SC Offenhausen und der SK Blau-Weiß Stadl-Paura als Tabellenführer in der 2. Klasse Mitte-West beziehungsweise 2. Klasse Südost alle Trümpfe selbst in der Hand. Zu den Fixaufsteigern gesellen sich zusätzlich die drei besten Tabellenzweiten, acht spielen Relegation. Ein weiterer Fixaufsteiger würde hinzukommen, sollte der FC Pasching seine zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb nehmen. Union Eberstalzell ist in der 2. Klasse Südost derzeit Dritter und kann noch auf Rang zwei vorstoßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.