30.03.2016, 10:08 Uhr

Sie werden so schnell erwachsen! Andi Goldberger beginnt L17-Führerschein

„Wer in Wien den Führerschein macht, stellt sich einigen sportlichen Herausforderungen“, ist Goldberger überzeugt. (Foto: Christian Jansky/Wikipedia/CC-BY-SA-2.5/Montage)

Gute Nachrichten für Andi Goldberger! Der Ex-Skispringer und Sportkommentator ist endlich alt genug, um den L17-Führerschein zu beginnen. Damit fängt für den jugendlichen Spitzensportler auch ein neuer Lebensabschnitt an.

Für alle, die nicht warten wollen, bis sie 18 Jahre sind, ist der L17-Führerschein eine gute Lösung. Die Tagespresse trifft Goldberger exklusiv vor seiner ersten Fahrstunde. Er ist leicht nervös. Nach der Stunde will er sich vielleicht ein kleines Bier gönnen, verrät er und strahlt dabei. „Saubere Technik ist alles. Ich werde in der ersten Fahrstunde voll konzentriert sein, um eine gute Kraftübersetzung zu haben. Außerdem will ich mit einem astreinen Telemark auf dem Gaspedal landen“, so Goldberger. Dass er eine Fahrschule in Wien auswählte, erklärt er so: „Als Sportler bleibst du nur motiviert, wenn du dich mit gleich guten Konkurrenten misst. Daher komme ich nach Wien, wo genauso wie ich keiner Auto fahren kann.“

Endlich mobil sein

„Ich hätte nicht damit gerechnet, dass unser Andi jetzt endlich mobil wird“, sagt sein Vater. Er freut sich. Die ganze Familie steht hinter ihrem Sohn. Stolz präsentiert Goldberger sein L17-Schild, das er vorne und hinten gut sichtbar für die nächsten 3.000 Kilometer im Auto seines Vaters anbringen wird.

Teenager werden Väter

Der L17-Führerschein ist für Goldberger keine große Herausforderung. Er ist es gewohnt, im Rampenlicht zu stehen und unter Druck zu arbeiten. So war der ehemalige Skisprung-Superstar auch schon Teilnehmer in der ATV-Doku-Soap „Teenager werden Väter“. Eine Erfahrung, die für Goldberger leider unglücklich ausging. Er wurde als erster Mensch weltweit nach der Geburt mit seinem eigenen Kind vertauscht.



Alle Tagespresse-Artikel finden Sie hier

Die Tagespresse ist DAS österreichische online Satire-Magazin und publiziert jede Woche exklusive Inhalte für die bz-Wiener Bezirkszeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.