22.06.2016, 00:00 Uhr

Kicken für den guten Zweck

Krumbacher Hobbyfussballclub Poker Juniors hilft mit der Unterstützung von Promis in der Region.

KRUMBACH. Sportlich braucht sich der Hobbyfussballclub Poker Juniors nicht verstecken, und schon gar nicht für ihr soziales Engagement. Denn mit Fußball spielen alleine geben sich die rund 60 Spielen zwischen 19 und 55 Jahren nicht zufrieden. Sie wollen sich auch sozial engagierten und Bedürftigen aus der Region helfen. So entstand 2008 das erste Charity-Christkindlturnier, ein Fußballturnier mit einem Erlös in der Höhe von EUR 2.734. Die letzten Jahre wuchs und wuchs die Veranstaltung. Einerseits konnten namhafte Unterstützer wie Andreas Goldberger, Fritz Strobl, Marko Arnautovic, Aleksandar Dragovic und Andreas Weimann und große Sponsoren gewonnen und die Spendensumme auf über EUR 30.000 pro Jahr gesteigert werden. Immerhin gibt es beim Benefiz-Christkindl-Turnier des FC Poker Juniors unter anderem Preise wie Schifahren für 2 Personen mit Olympiasieger und Weltmeister Fritz Strobl sowie Weltmeister und Gesamtweltcupsieger Andi Goldberger.
„In Summe wurden bis jetzt über 110.000 Euro für regionale soziale Einrichtungen und bedürftige Privatpersonen gespendet, wie z.B. für zwei Vollwaisen, die innerhalb von wenigen Wochen Vater, Mutter und Großmutter verloren haben, es wurden bereits 3 Spezial-Rollstühlen und einer behindertengerechten Badewanne oder auch spezielle Therapien für kranke Kinder finanziert“, rechnet Obmann Günther Tanzler stolz vor und spricht auch gleich Dank aus. „Möglich machen dies nur unsere Unterstützer und dafür möchte ich mich bedanken.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.