26.04.2016, 00:00 Uhr

Polizei macht Jagd auf Raser

Im März 2015 kam es beim unbeschrankten Bahnübergang (mit Lichtzeichen und Andreaskreuz gesichert) in Bad Erlach zu einem folgenschweren Unfall.
BEZIRK. Keine Schranken: Viele Bahnübergänge im Bezirk sind nur mit einem Lichtzeichen und einem Andreaskreuz gesichert. Die Auswirkungen: teilweise folgenschwere Unfälle.
"Im Vergleich zu anderen Gemeinden haben wir viele Unfälle an unbeschrankten Bahnübergänge. Leider fahren trotz Rotlicht viele Autofahrer über die Gleise", mahnt Bezirkspolizeikommandant Gerhard Reitzl.
Daher wird in den kommenden Wochen vermehrt auf Bahnübergängen kontrolliert. "Im Zuge der Verkehrsüberwachung werden wir den Bahnübergängen besondere Aufmerksamkeit widmen. Wir kontrollieren, ob sich die Autofahrer an die Vorschriften halten und werden auch rigoros ahnten", versichert Reitzl.
Aber auch Raser werden zur Kasse gebeten. Reitzl: "Gerade im Freilandgebiet fühlen sich einige Autofahrer bemüßigt zu rasen. Vermehrte Kontrollen sollen dies eindämmen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.