12.03.2016, 18:07 Uhr

Mit Margarete Sitz ist erstmals eine Frau „Klubobmann“

WIENER NEUSTADT. Nun ist es offiziell. Mit der Sozialistin Margarete Sitz ist erstmals eine Frau Clubchef einer Partei im Gemeinderat. Sie folgt auf Wolfgang Trofer, der seine Funktion im Gemeinderat zurücklegte.
„Mit Margarete Sitz soll auch das „Kettenhund“ Image, das Klubobmännern anhaftet, verschwinden und der sachpolitischen Argumentation weichen", so SPÖ-Parteichef Horst Karas.
Die 56-jährige Sozialstadträtin, verheiratet, Mutter von 2 Kindern, ist sich sicher, dass die Zeiten im Klub härter werden: „Es gilt jetzt die Oppositionsarbeit neu zu definieren, schlagkräftiger und schneller zu werden und nur dort einzugreifen, wo wir glauben, dass etwas falsch läuft. Jetzt wo das Budget am Tisch liegt und das Programm der Regierung klar ist, müssen wir versuchen, mit reinen Sachargumenten gemeinsam Änderungen bereits in den Ausschüssen nachzuschärfen. Dazu werde ich zunächst in Gesprächen mit meinen Mitarbeitern, die Stärken jedes Einzelnen ausloten und dementsprechend einsetzen. Für ein gutes Gelingen müssen die Mitglieder aber voll motiviert sein, anders kann man bei uns aber nicht arbeiten“, schließt Margarete Sitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.