10.06.2016, 09:43 Uhr

Goldene Hochzeit von Walter und Herta Liebenauer

(Foto: privat)
Am Samstag, 4. Juni 2016, exakt am Tag genau fünfzig Jahre nach ihrer kirchlichen Trauung, feierten Walter und Herta Liebenauer zusammen mit ihren Kindern, Enkerl, sowie vielen Verwandten, Nachbarn, und Freunden ihre goldene Hochzeit. Der Ehe entstammen zwei Töchter, Andrea und Monika, sowie zwei Enkelkinder, Florian und Fabian. Das Paar baute sich nach ihrer Hochzeit ein Haus in Guttenbrunn. Nach dem unerwarteten Ableben des Bruders von Herta Liebenauer übernahmen sie auch das Elternhaus in Walterschlag, bauten das im Rohbau stehende Wohnhaus erneut nach ihren Wünschen aus und zogen in dieses um hier ihre Pension zu genießen. Walter Liebenauer war lange Jahre Leiter des Raiffeisen-Lagerhauses Schweiggers.
Die Feier begann mit einer Agape im Hof ihres Anwesens, wobei neben den gängigen Getränken auch Sekt und Brötchen angeboten wurden. Kurz bevor ein Gewitter die Feier störte, machten sich die Gäste aber schon auf in die Pfarrkirche Sallingstadt, in der das Paar 1966 von Pater Augustin Montag getraut wurde.
Der Festgottesdienst, den diesmal Pater Daniel Gärtner zelebrierte, wurde von Leopold Kitzler und Michael Moser gemeinsam mit einem Chor musikalisch gestaltet. Tochter Andrea brachte die Lesung und die Nachbarn trugen die Fürbitten vor. Anschließend wurde im Gasthaus Widhalm in Großglobnitz noch bei gutem Essen, Musik und Tanz bis in die Nachtstunden gefeiert.
Die Festgäste möchten sich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich für die Einladung bedanken und wünschen dem Jubelpaar ein langes gemeinsames Leben in Gesundheit und Glück.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.