10.06.2016, 09:34 Uhr

Vernissage der 11. Malakademie

Die Ehrengäste mit den jungen KünstlerInnen: Stehend: LAbg. StR Franz Mold, StR Andrea Wiesmüller, Fabian Schwarzinger, BH-Stv. Dr. Josef Schnabl, Isabella Hackl, Oberer des Stiftes Zwettl Pater Albert Filzwieser, SR Johann Krapfenbauer, Ilana Vogl, SR Karl Blümel, Selina Graf. Kniend: Nina Hübl, Pia Einfalt, Viktoria Böltner, Julia Schmalzer, Sarah Stiftner, Nina Wallner. (Foto: Stadtgemeinde Zwettl)

“Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist nur, wie man ein Künstler bleibt, wenn man größer wird.”

ZWETTL. Mit diesem Zitat von Pablo Picasso eröffnete LAbg. StR Franz Mold die Vernissage der 11. Malakademie am 8. Juni. Wahre Künstlerinnen und Künstler sind jene elf Kinder und Jugendlichen, deren Werke zu den Themen Selbstporträt, Aquarelle, Lieblingstier und Landschaft das Publikum im voll besetzten großen Sitzungssaal des Zwettler Stadtamts begeisterten.
„Doch was wäre die Malakademie ohne SR Karl Blümel?“, fragte sich Kulturstadträtin Andrea Wiesmüller bei ihrer Begrüßung. „Karl Blümel bildet den begleitenden Rahmen für die Arbeiten der Kinder“, zeigt sich die Stadträtin überzeugt.
Zehn Malerinnen und ein junger Maler im Alter von zehn bis 15 Jahren wurden von SR Blümel auf die Bühne gebeten, und deren individuelle künstlerische Stärken und Besonderheiten den interessierten Gästen näher gebracht.
Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte ein Ensemble der NMS Zwettl unter der Leitung von Dipl.-Päd. Karin Knotzer.
Nutzen Sie die Möglichkeit, die ca. 80 Arbeiten zu bewundern! Die Ausstellung ist von 9. bis 22. Juni während der Öffnungszeiten des Stadtamtes zugänglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.