Neuer Megaflohmarkt in der Metastadt

Neben den interessanten Waren ist der Metamarkt schon allein aufgrund der Möglichkeit, die alte Fabriksarchitektur auch von Innen zu sehen, einen Besuch wert.
4Bilder
  • Neben den interessanten Waren ist der Metamarkt schon allein aufgrund der Möglichkeit, die alte Fabriksarchitektur auch von Innen zu sehen, einen Besuch wert.
  • Foto: Philipp Lipiarski
  • hochgeladen von Geraldine Smetazko

DONAUSTADT. Das Flair der alten Fabrikhallen an der Stadlauer Straße ist schon ein ganz besonderes. Zwischen den über 100 Jahre alten Backsteinbauten fühlt man sich um einige Jahrzehnte in der Geschichte zurückversetzt. Nichts einfacher, als da nostalgisch zu werden und alte Schätze unter die Leute zu bringen. Diese Tatsache hat Betreiber Jürgen Hesz zum Anlass genommen, um in der METAstadt den – nach eigenen Aussagen – größten Flohmarkt Österreichs zu initiieren. Damit ist der Flohmarkt in Stadlau der elfte fixe in ganz Wien – von den saisonalbedingten ganz abgesehen.

Auf über 42.000 Quadratmetern können in der METAstadt bis zu 1.000 Verkäufer ihre Waren anbieten und die alten Fabrikhallen jeden Sonntag mit neuem Leben füllen. Am ersten Maiwochenende feierte der Flohmarkt Premiere.

Luft nach oben

Sowohl Privatpersonen als auch professionelle Flohmarktverkäufer und Händler können hier ihre Waren anbieten. Zwar waren bei der Auftaktveranstaltung noch nicht alle Standeln ausgelastet, dennoch konnten die laut Veranstalterangaben 5.000 Besucher bereits aus einem spannenden Mix wählen. Vom Strampelanzug und der Standuhr über Computerspiel und Malerei bis hin zum Briefbeschwerer und Schmuck wird beim größten Flohmarkt alles angeboten. Außerdem gibt es jede Woche einen anderen Schwerpunkt in der "Mottohalle": So waren es am Muttertag "wunderbare Kleidung, Schuhe, Taschen, Accessoires und viele andere schöne Dingen für die Mädels, Mütter und Großmütter". Kommenden Sonntag dreht sich alles um "Vintage & Retro" mit "Kleidung, Design und Kleinmöbeln". Foodtrucks versorgen dabei Standler wie Besucher mit der klassischen Flohmarktverpflegung aus Langos, Bier und Würstel. "Außerdem wird es immer wieder Specials geben, wie beispielsweise Musikunterhaltung und Straßenkünstler", so Barbara Kopp vom Veranstalterteam.

Autor:

Geraldine Smetazko aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.