Entwicklungsplan für Brederis
Brederis wird "Dörflicher"

Vorläufige Ergebnisse der Entwicklungsplanung für Paspels
2Bilder
  • Vorläufige Ergebnisse der Entwicklungsplanung für Paspels
  • Foto: KAIROS
  • hochgeladen von RZ Regionalzeitung

Planungsempfehlungen, Ziele sowie Handlungsfelder für den Rankweiler Ortsteil Brederis

Über 150 Bresnerinnen und Bresner aller Altersstufen haben im Laufe des Jahres 2021 an 16 Workshops teilgenommen, bei welchen unzählige persönliche Gespräche geführt und Pläne aus der Vergangenheit neu aufgerollt wurden. Daraus entstanden sind Planungsempfehlungen, Ziele sowie Handlungsfelder für den Rankweiler Ortsteil Brederis.

Bedeutender Beriebsstandort soll auch ein Dorf für seine Bewohnerinnen und Bewohner sein

Der Ortsteil Brederis mit rund 2.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist für Rankweil sowie die ganze Region bedeutsam als Betriebsstandort, für die Lebensmittelproduktion sowie als Freizeit- und Erholungsraum. Im Zuge der Entwicklungsplanung, begleitet vom Raumplanungsbüro KAIROS, wurde Brederis in drei Zonen aufgeteilt: Brederis-Dorf, Paspels und Weitried.

Drei Zonen, ein Ortsteil

„Wichtig war die Formulierung von Zielen für jede dieser Zonen, ohne den Ortsteil Brederis als Ganzes aus den Augen zu verlieren“, so Raumplaner Martin Strele von KAIROS. Als Klammer für alle drei Zonen soll eine Art Achse zwischen der Siedlung an der Bundesstraße bis nach Paspels und wieder retour entstehen. „Ähnlich einer Perlenschnur ziehen wir daran eine Vielzahl von Maßnahmen auf, die über die nächsten Jahre Schritt für Schritt umgesetzt werden sollen”, erklärt Strele. Die Entwicklungsachse Brederis wird durch einen attraktiven Weg gestärkt. Entlang dieses Weges entstehen nach und nach Entwicklungspunkte. Diese sind teilweise schon vorhanden, teilweise werden derzeit Vorschläge dazu erarbeitet.

Brederis-Dorf

Was in den 1950er-Jahren mit dem Bau der Schule begonnen hat, wird über die nächsten Jahre zu einer dörflichen Mitte weiterentwickelt. Dabei spielt eine zentrale Verbindung für Fußgänger und Radfahrer längs durch den Ort eine zentrale Rolle.

Paspels

Paspels steht vor der Herausforderung, gleichzeitig ein Betriebsstandort und ein lebenswerter Ortsteil zu sein. Dazu müssen die Belastungen durch Emissionen für die Bewohnerinnen und Bewohner sinken und das Nebeneinander von Wirtschaft und Wohnen verbessert werden. Einen ersten Vorschlag dazu gibt es bereits. Er soll die Parkplatzsituation im Ortsteil und für die Unternehmen verbessern, die Nahversorgung sichern und dabei auch attraktive öffentliche Räume für Menschen schaffen.

Weitried

Nicht zuletzt ist Brederis auch das Weitried. Hier werden die wichtigen Freiflächen für die Landwirtschaft langfristig gesichert. Ein Nebeneinander von landwirtschaftlicher Produktion, Biodiversität und Freizeit stellen hier die Herausforderung dar und bieten gleichzeitig eine große Chance.

Rück- und Ausblick

Im Frühling 2021 hat das Projektteam bei mehreren Rundgängen durch Rankweil-Brederis mit der Bevölkerung die aktuelle Situation diskutiert und Vorschläge aufgenommen, welche in Planung miteingeflossen sind. Im Herbst 2021 haben Martin Strele und Bernhard Breuer vom Raumplanungsbüro KAIROS die daraus entstandenen Erkenntnisse und Ergebnisse den Verantwortlichen in der Gemeinde vorgestellt – durchwegs mit positiver Resonanz. Nach Abschluss der Planung bis Jahresende 2021 wird es eine Broschüre dazu geben, welche über alle Gemeindekanäle der Bevölkerung näher gebracht wird. Wann es eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse geben kann, ist derzeit noch ungewiss.

Vorläufige Ergebnisse der Entwicklungsplanung für Paspels
Die geplante Entwicklungsachse mit Entwicklungspunkten - 
Details dazu sind noch in Ausarbeitung

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen