16.05.2018, 12:41 Uhr

Turnieraus wieder gegen Ukraine !

(Foto: FIVB)
Thomas Kunert und Phillip Waller nahmen beim FIVB World Tour 3-Star Turnier einen neuerlichen Anlauf, um sich für den Hauptbewerb zu qualifizieren.

Wie schon eine Woche davor in der Türkei bescherte ihnen die Auslosung abermals die Ukrainer Popov/Iemelianchyk, wie eine Woche davor ging die umkämpfte Partie in die Verlängerung und wie eine Woche davor hatten die Ukrainer letztendlich mit 15:13 im dritten Satz die Nase vorne.

Kunert: “Diesmal sind wir im ersten Satz nicht gleich ins Spiel gekommen und mussten ihn nach Kampf abgeben, im zweiten waren wir die klar Besseren, im Entscheidungssatz waren wiederum zwei Angriffsbälle von uns knapp im Out. In der nächsten Woche hoffen wir beim 1-Star Turnier in Aydin (TUR) auf eine Trendwende.“

Philipp Waller: „Wir haben gekämpft bis zum Umfallen, aber es hat nicht gereicht. In der Türkei wollen wir unsere Leistungen aus dem Training auch endlich im Wettkampf präsentieren“.

Die beiden Kaderspieler reisen nach der Rückkehr aus Luzern gleich in die Türkei weiter. Dort warten in den nächsten drei Wochen gleich zwei FIVB World Star Turnier in Aydin und Alanya auf sie, ehe es zum Heimturnier nach Baden bei Wien geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.