12.10.2014, 00:30 Uhr

Steinschlag: Pflaster für die Windschutzscheibe

Herumfliegender Rollsplitt und Steinschläge verursachen immer wieder Schäden an Windschutzscheiben. (Foto: Foto: istock)

Kleine Schäden durch Steinschlag können relativ leicht behoben werden

Wien (APA). Leider kommt es immer wieder vor: Ein kleiner Einschlag in der Scheibe durch herumfliegende Steine ist zwar ärgerlich, aber nicht zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden.
Als Erste Hilfe bis zur Reparatur gibt es das Steinschlagpflaster für die Windschutzscheibe. Auch wenn der Schaden in der Scheibe nur klein ist, sollte man sofort ein Pflaster anbringen. Damit verhindert man, dass Schmutz und Nässe eindringen und später bei der Reparatur Spuren zurückbleiben. Zur Schadensbehebung sollte sofort ein Reparaturtermin vereinbart werden.

Saubere Reparatur

Wird ein Schaden nicht mit Steinschlagpflaster abgeklebt, sammeln sich mit der Zeit Schmutzpartikel in der Bruchstelle und eine saubere Reparatur ist dann meist nicht mehr möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.