Bernhard Ludwig

Bernhard Ludwig wurde am 18. November 1948 in Steyr, OÖ geboren, besuchte die Volksschule und Gymnasium in Steyr und maturierte 1966. Ab 1966 studierte er Medizin in Graz und sattelte dann auf Psychologie um. Er schloß das Studium mit der Dissertation über Verhaltenstherapie mit Übergewichtigen ab. 1973 arbeitete er als Psychotherapeut in Bad Tatzmannsdorf, es folgten Studien in Deutschland, England und USA. 1992 folgte der erste Versuch ein Seminar als Kabarettabend aufzuziehen (Linzer Phönixtheater) und trat 1993 erstmals damit auf der Bühne des Kabarett Niedermair auf. 1993 prägte er auch den Begriff „Seminarkabarett“. 2005 wird ihm der Berufstitel „Professor“ für Erwachsenenbildung durch den Bundespräsidenten verliehen. 2008 startet die Veranstaltungsreihe „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“ im Kabarett Niedermair in Wien mit getrennten Vorstellungen für Frauen und Männern. 2012 die Fortsetzung des 10in2 Konzepts (in Buchform erschienen) „Die morgen darf ich essen was ich will-Diät“ bei Gräfe und Unzer. 2013 präsentiert er die Weiterentwicklung seines Seminarkabaretts: „Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu.

Wann: 02.02.2016 20:00:00 Wo: Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

STADTSAAL Wien aus Mariahilf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.