Kult-Auto K.I.T.T. bei der langen Einkaufsnacht

Günther Phüretmaier vor dem "KITT" von Marc Ulm
6Bilder
  • Günther Phüretmaier vor dem "KITT" von Marc Ulm
  • hochgeladen von Martina Cejka

Nach langem Lockdown konnten die Mödlinger Handelstreibenden wieder ihre Kundschaft zur langen Einkaufsnacht begrüßen. So waren auch einige Attraktionen zu bestaunen. Für die jungen Gäste gab es ein Eselreiten vor dem Posthof und das Maskottchen Mödzi verteilte bunte Luftballons. Sportfans konnten sich am Public Viewing beim Posthof erfreuen und Kreative fanden die Laserwerkstätte von Krawany geöffnet. Für alle etwas zu Staunen gab es beim Süßwarenhändler Günther Pühretmaier. Niemand geringeres als das Kultauto der 80er Jahre Serie „Knight Rider“ stand dort zur Besichtigung. Der Inhaber Marc Ulm, konnte hierfür den Lockdown nutzen, um in 800 Stunden Arbeitszeit den 2019 begonnenen Umbau des Pontiacs der Marke Firebird fertig zu stellen. Exakt dem Original gleiche das Fahrzeug, was Pühretmaier auf die Idee brachte, dieses Auto just vor seinem Geschäftseingang zu parken, um dadurch auch selbst mehr Bekanntheit zu bekommen. „Wir bieten Schaumrollen, Schaumhäferln, Zuckerwatte und vieles mehr an. Leider haben wir seit der Eröffnung durch den Lockdown wenig Frequenz gehabt.“ Obwohl Pühretmayer als Lebensmittelgeschäft nicht dem Lockdown unterlag, hatte er mehr als fünfzig Prozent Umsatzrückgang. „Da die Geschäfte der Altstadt geschlossen waren, sind auch wesentlich weniger Menschen an meinem Geschäft vorbeigekommen. Ich hoffe auf einen Aufschwung auch mithilfe der Einkaufsnacht.“
Wenig an Nachwehen leidet Andreas Grabner, Inhaber des Geschäfts „Bilderliebe“. „Wir haben uns während des Lockdowns dem Click and Collect bedient, allerdings mit wenig Umsatz.“ Dennoch ist Grabner mit dem Geschäft für Künstlerbedarf und Bilderrahmen, welches es seit 60 Jahren bereits in Wien gibt, zufrieden. „Die Nachfrage nach Künstlerbedarf ist gering, jedoch sehr gut jene nach Einrahmungen,“ zeigt sich Grabner zufrieden. Für die Kinder stellte er eine Riesenleinwand auf „diese war in Windeseile bemalt,“ freute sich Grabner.
Froh darüber, dass der Lockdown beendet ist zeigt sich Biljana Djekic Tichy, Store-Managerin von Krawany Spielzeuge. „Direkter Kundenkontakt ist in unserer Branche sehr wichtig. Dies ging zum Glück ein wenig ab dem 4 Lockdown. Bei der Einkaufsnacht dabei zu sein ist für uns selbstverständlich – schließlich wollen wir auch für die Kinder da sein.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Haben bei dir schon Frühlingsgefühle eingesetzt oder bist du noch auf der Suche?
3

Single der Woche
Mit den Bezirksblättern die Liebe des Lebens finden

Du hast es satt allein zu sein? Willst nicht immer nur das fünfte Rad am Wagen sein, sondern deine zweite Hälfte finden, mit der du durch dick und dünn gehen kannst? Die Bezirksblätter können dir ganz kostenlos helfen.  NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Suche nach dem richtigen Partner erschwert. Es gibt zurzeit keine Gelegenheiten zum Fortgehen, wo man Bekanntschaften machen kann.  Das Internet als Rettung?Viele melden sich daher bei diversen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen