Umjubeltes Finale der Laxenburger Schlosskonzerte

Ein fulminanter Abend mit: Olivier Tambosi, Christiane Boesiger, Eddie Luis, einem begeisterten Bürgermeister David Berl und Intendant Bernhard Schneider
3Bilder
  • Ein fulminanter Abend mit: Olivier Tambosi, Christiane Boesiger, Eddie Luis, einem begeisterten Bürgermeister David Berl und Intendant Bernhard Schneider
  • Foto: Marktgemeinde Laxenburg
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. Mit einem fulminanten und leidenschaftlichen Abend ging die 39. Spielsaison der Laxenburger Schlosskonzerte zu Ende, „Maria de Buenos Aires“ von Astor Piazzolla stand am Programm.

Begleitet von den begeisternden Worten von Regisseur Olivier Tambosi, erfüllten gleich nach den ersten Minuten mitreißende Tangomelodien das ehrwürdige Schlosstheater. Gefühlvolle Rezitationen und die wunderbar vielseitige Stimme von Opernsängerin Christiane Boesiger ließen das Buenos Aires der 1960er Jahre wiederauferstehen. Die Musiker von Folksmilch, Christian Bakanic (Akkordeon & Perkussion), Klemens Bittmann (Violine und Mandola) und Eddie Luis (Kontrabass und Gesang), verblüfften dabei mit einer unglaublichen Bandbreite ihres Könnens und ihrer umwerfenden Musikalität. Und so ging die 39. Spielzeit der Laxenburger Schlosskonzerte zu Ende wie sie begonnen hatte: mit minutenlangem Applaus, Jubelrufen und Zugaben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen