Neues Team in der SoHo Niederösterreich

St. Pölten/Mödling (red). Mit ihrer Landeskonferenz startet die sozialdemokratische LSBTI-Organisation, SoHo Niederösterreich, am vergangenen Donnerstag in die Zeit nach der Landtagswahl. Gerade im aktuellen politischen Umfeld sei es wichtiger denn je, sich in Niederösterreich und im ganzen Bundesgebiet für mehr Offenheit, Vielfalt und Akzeptanz einzusetzen – deshalb stellte die SoHo ihre Konferenz unter das Motto „Stärker.Gemeinsam“.

Im Zuge des Treffens wurde nicht nur das Programm der SoHo Niederösterreich für die kommenden Jahre präsentiert, sondern auch ein neuer Landesvorstand gewählt. Die Mitglieder der Landesorganisation bestätigten dabei die bisherige Landesvorsitzende Michaela Menclik aus Gänsernsdorf einstimmig in ihrer Funktion. Norbert Payr aus Bruck a.d.L. wurde zum geschäftsführenden Vorsitzenden und der Mödlinger Richard Ondraschek zum neuen Landessekretär gewählt. „Wir haben noch einen langen Weg hin zu echter Akzeptanz und Vielfalt zu gehen. Im Dezember hat der Verfassungsgerichtshof endlich die Ehe und die Eingetragene Partnerschaft für alle Familien in Österreich geöffnet. Jetzt geht es darum, gegen Diskriminierung in jedem Lebensbereich vorzugehen. Gerade in den ländlichen Regionen haben wir noch viel zu tun – dafür werden wir uns in den nächsten Jahren einsetzen“, so Ondraschek anlässlich seiner Wahl.

Der Bundesvorsitzende der SoHo, Nationalrat Mario Lindner, gratulierte dem neuen Team zur Wahl: „Die SoHo Niederösterreich hat gerade in den letzten Monaten gezeigt, wie wichtig es ist, sich nicht nur in den großen Städten, sondern in allen Regionen Österreichs für gleiche Rechte und Vielfalt einzusetzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team – wir haben gemeinsam noch viel vor!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen