Schule freut sich über Award

Ausgezeichnet: Schulleiterin Dipl. Päd. Anna Kneringer im Bild mit LR Karl Wilfing.
  • Ausgezeichnet: Schulleiterin Dipl. Päd. Anna Kneringer im Bild mit LR Karl Wilfing.
  • Foto: NLK
  • hochgeladen von Bezirksblätter Baden

OBERWALTERSDORF. „Dieser Wettbewerb ist nachhaltig und wichtig, weil er bei Schülern Begeisterung und Motivation fürs Lernen auslöst. Die Kinder bündeln in der Teamarbeit gemeinsam ihre Stärken“, betonte Bildungslandesrat Karl Wilfing bei der Verleihung des „PiPo“-Awards. Dieser gilt als Qualitätszeichen für herausragende Projektabwicklungen.

Engagement wurde belohnt

Sein besonderer Dank gilt den Pädagogen, die als Projektcoach eine Schlüsselfunktion haben. Im Vordergrund des „PiPo“-Awards steht das lebensnahe, praktische Lernen. Die Allgemeine Sonderschule Oberwaltersdorf-Trumau hatte sich das erste Mal an der Initiative „PiPo“ beteiligt, und wurde für das eingereichte Projekt mit einem der begehrten Awards ausgezeichnet.
Dies unterstreicht, dass vor Ort sehr gut gearbeitet wird. „Die Kinder haben das Thema Atomkraft gewählt“, erklärte Schulleiterin Dipl. Päd. Anna Kneringer. Ausschlaggebend dafür war die Katastrophe in Japan. „Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und haben sich – zum Beispiel beim Malen und Werken – sehr kreativ mit dem von ihnen gewählten Thema auseinandergesetzt. Auch den Lehrern hat dieser projektorientierte Unterricht gut gefallen“, freute sich Kneringer. Derzeit besuchen 17 Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren in zwei Klassen die Schule und werden von drei Lehrkräften betreut.

Autor:

Bezirksblätter Baden aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen