Silber für Andreas Gstöttner

Andreas Gstöttner, Julian Schweighofer (Tirol), David Macher (Wien)
2Bilder
  • Andreas Gstöttner, Julian Schweighofer (Tirol), David Macher (Wien)
  • Foto: Renate Gstöttner
  • hochgeladen von Michael Holzmann

ST. CHRISTOPHEN. Henndorf am Wallersee in Salzburg war Schauplatz der Österreichischen Outdoor Staatsmeisterschaft der Bogenschützen. Bei Temperaturen jenseits von Gut und Böse lieferte der Bogenschütze Andreas Gstöttner aus St. Christophen in der Qualifikation eine Bestleistung. Der 22-jährige übertraf mit 679 Ringen den bisherigen Rekord von Alexander Bertschler um vier Ringe. Mit 50 Ringen Vorsprung auf den Zweitplatzierten übernahm Gstöttner die klare Führung nach der Qualifikation.

Bestleistung in der "Quali"

"Ich hätte gerne die magische 680 geknackt", sagte der Sportler aus dem Wienerwald. Tags darauf in der Elimination ging es ohne gröbere Probleme bis ins Goldfinale. Gstöttners Gegner im Finale, der Tiroler Julian Schweighofer, machte es ihm nicht leicht. Am Ende musste sich Gstöttner geschlagen geben. „Ich wollt einfach zu viel und hab es vergeben," ärgerte er sich danach. Sein persönlicher Coach Samo Medved war mit der Leistung zufrieden. Am nächsten Tag ging es gleich nach Sofia zum European Grand Prix.

Andreas Gstöttner, Julian Schweighofer (Tirol), David Macher (Wien)
Bogenschütze Andreas Gstöttner wollte zuviel und muss sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen