12.08.2016, 09:25 Uhr

Paten für junge Flüchtlinge gesucht

(Foto: Volkshilfe)
BRAUNAU. Das Jugendwohnhaus INNland in Braunau bietet jungen Flüchtlingen im Alter von 14 bis 18 Jahren, die ohne Begleitperson nach Österreich gekommen sind, ein Zuhause. Diese minderjährigen Flüchtlinge dürfen hier bis zu ihrem 18. Lebensjahr wohnen und werden in der Einrichtung der Volkshilfe betreut.

Mit dem Patenschaftsprojekt "dUNDu" sollen Personen gefunden werden, die gerne eine Patenschaft für diese jungen Menschen übernehmen möchten. Dabei geht es nicht um Geldspenden, sondern darum, gemeinsam mit den Jugendlichen Zeit zu verbringen. Zum Beispiel indem gemeinsam Fußball gespielt, gekocht oder Deutsch gelernt wird. Die Paten können mit dUNDu Jugendliche aus anderen Ländern und Kulturen kennenlernen. Wichtig dabei ist, dass die Paten eine längere Beziehung zu den Jugendlichen aufbauen wollen.

Wer kann Pate werden?

Pate kann jeder werden, der junge Menschen aus anderen Ländern, Kulturen und Religionen kennenlernen möchte. Außerdem sollten potenzielle Paten ein bis zwei Stunden pro Woche Zeit für die jungen Flüchtlinge haben – egal ob tagsüber, abends oder am Wochenende. Neben Freizeitaktivitäten kann auch Unterstützung beim Deutschlernen geleistet werden. „Gelebte Integration“ soll in diesem Projekt nicht nur eine leere Floskel sein, sondern tatsächlich realisiert werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
6
Günter Winterstätter aus Braunau | 23.08.2016 | 19:32   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.