17.10.2016, 23:19 Uhr

Bulgaren mit 120 Tieren gestoppt

(Foto: LPD NÖ)

Die Verkehrspolizei zog bulgarische Tiertransporter aus dem Verkehr

BRUCK/L. Beamte der Landesverkehrsabteilung kontrollierten am 15. Oktober in Bruck zwei bulgarische Kleintransporter und entdeckten in den Laderäumen insgesamt 120 Hunde und Katzen. Die Tiere besaßen keinen gültigen EU-Heimtierpass. Die von der Polizei herbeigerufene Amtstierärztin untersuchte die Tiere und versorgte sie mit Wasser und Nahrung. Die Lenker gaben an, dass die Tiere bereits verkauft sind, in Absprache mit den Behörden wurde die Weiterfahrt genehmigt, teilweise wurden die Tiere vor Ort den neuen Besitzern übergeben. Die beiden Lenker sowie die bulgarische Organisation werden der BH wegen Übertretungen nach dem Tiertransportgesetz und dem Tierschutzgesetz angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.