18.05.2016, 16:46 Uhr

Brot von der Naturbackstube Familie Unger aus Wallern

Dieser Beitrag stammt von Familie Eder aus St. Andrä.

Wenn mein älterer Sohn dienstags und freitags Judo-Training in Wallern hat, verbinde ich das meistens gleich mit einem Einkauf bei verschiedenen Bio-Betrieben in Wallern.
So war ich gestern wieder bei meiner Lieblingsbäckerin, Frau Elisabeth Unger (der Brotbäuerin) und habe gerade noch das letzte Spargelbrot und die letzte Nussschnecke sowie ein Sonnenblumendinkelbrot ergattert.

Die Familie Unger verwendet für ihre Backwaren ausschließlich in pannonischem Klima ausgereifte Getreidekörner aus umweltschonendem eigenem Anbau. Besonders geschmackvoll wird das Brot durch das Frischvermahlen der Körner in der hauseigenen Mühle. Der Sauerteig wird aus verschiedenen Sorten Getreideschrot angesetzt. Erst im Steinofen entwickelt sich die Natur vollkommen. Künstliche Konservierungsmittel und Zusatzstoffe haben bei Familie Unger keinen Platz, damit die Produkte nicht auf den einzigartigen und authentischen Geschmack verzichten müssen.

Alle Produkte sind zu 100% aus Vollkorn, und die Auswahl ist groß:
Sonnenblumendinkelbrot, Bauernbrot, Körndlbrot, Karottenbrot, Olivenbrot, Nussbrot, Zwiebelbrot, Knoblauchbrot, Paprikatomatenbrot. Es werden auch hefefreie Sauerteigbrote angeboten: Roggenbrot, Dinkelbrot, Khorasanbrot, Einkornbrot, und glutenfreie Brote zB Buchweizenbrot oder Eiweißbrot, sowie süße und pikante Weckerl.

Mein Favorit ist das Erdäpfeldinkelbrot, das ganzjährig erhältlich ist.
Von den saisonalen Spezialitäte wie dem Spargelbrot und den Bärlauchweckerln (die es gestern leider nicht mehr gab) bin ich auch sehr begeistert. Und das Kräuterbaguette vorige Woche hat es fast nicht einmal mehr bist nach Hause geschafft, sondern wurde von meinen Kindern noch vor Ort in Wallern verzehrt. Nur ein kleines Stückchen konnte ich noch für den Papa retten.

Frau Elisabeth Unger hat mir auch verraten, dass die Naturbackstube bereits seit 2001 existiert, aber bis vor einigen Jahren ein Geheimtip war. Erst seit sie begonnen hat, bei diversen Prämierungen mitzumachen, und dort einige Auszeichnungen eingeheimst hat, ist sie bekannter geworden.
So ist sie 2015 bei der Brotprämierung in 5 Kategorien mit GOLD ausgezeichnet worden, und zwar für folgende Produkte: Erdäpfeldinkelbrot, Paprikabrot, Nussbrot, Bauernbrot und Winterbrot (= gefüllter Lebkuchen).

Außerdem war sie 2015 Burgenländerin des Jahres sowie nominiert für Woman of the year in der Kategorie Family & Career.
Seit 2014/15 und weiter 2016/17 hält sie die Genusskrone Austria, diese gilt für 2 Jahre.

Zusätzlich zu den Broten sind in dem kleinen feinen Geschäft Torten und Schnitten für jeden Anlass (aus Einkornmehl), sowie verschiedene Gemüse nach Saison und Gemüsejungpflanzen erhältlich.

Bei dieser großen Auswahl werde ich auch weiterhin am liebsten mein Brot hier kaufen und ich bin schon gespannt auf neue Kreationen!


Weitere Infos: naturbackstube.com



1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.