22.06.2016, 17:59 Uhr

Magreda Storchengeschichte - die Fortsetzung

Wie im April d.J. bereits im Bezirksblatt berichtet, hat sich das Storchenpaar in St. Margarethen sein eigenes Nest auf einen alten Schornstein in der Nähe der Kirche gebaut und das von Menschenhand errichte Nest nicht angenommen.
Mittlerweile hat es auch mit dem Nachwuchs geklappt, drei junge Störche sind vor einigen Wochen geschlüpft und schauen neugierig aus ihrem neuen Eigenheim.

>> Bericht über das "Storchennest in St. Margarethen" vom April
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.