18.06.2016, 09:15 Uhr

Großhöflein: Postwurf Mo 20.6. BgM Heidenreich will Postpartner schließen!!

Neue LBL Aussendung von heute Mo den 20.6.
https://p3fweq-sn3301.files.1drv.com/y3mhSlf-37Xq4...

Liebe Großhöfleinerinnen und Großhöfleiner,

in dieser Aussendung möchten wir Sie als Replik zur Aussendung des BgM vom Mo 13.6. über die Ereignisse zum Thema .Postpartner in Großhöflein" zusätzlich informieren. Vorab möchte wir festhalten nochmals festhalten, dass auch für uns als stärkste Gemeinderatsfraktion "die Postpartnerschaft" in unserer Gemeinde einen hohen Stellenwert hat und als Serviceeinrichtung für die Großhöfleiner Bevölkerung nicht mehr wegzudenken ist.
Es soll eine infrastrukturelle Selbstverständlichkeit sein, dass die Gemeindebürger ihre Post im Ort aufgeben bzw. abholen können, auch wenn die Gemeinde daraus ein Defizit von ca.11 .000 € im Rechnungsabschluß 2015 ausweist.

Nun zur derzeitigen Situation: Im Juli 2015 kündigte der für diese Arbeit betraute Mitarbeiter unerwartet aus privaten Gründen sein Dienstverhältnis. Der Bürgermeister "musste" rasch auf diese Situation reagieren und hat noch im selben Monat eine Halbtagsarbeitskraft, befristet bis 13.7. als Mitarbeiterin für den Postpartnerbetrieb seitens der Gemeinde eingestellt. Die Mitarbeiterln, eine Großhöfleinerin, übernahm die Stelle und hat diese Arbeit bis dato auch zufriedenstellend erledigt.

Da mit 13. Juli 2016 ihr Vertrag ausläuft, sollte im Gemeinderat in der Sitzung am 08.06. ein unbefristetes Dienstverhältnis beschlossen werden. Die Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder hat sich jedoch in einer geheimen Abstimmung "gegen" ein unbefristetes Dienstverhältnis ausgesprochen. Eine Einstellung des Betriebes wurde n i c h t beschlossen. Selbstverständlich m u ß daher der Bürgermeister organisatiorisch vorsorgen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Tut er das nicht, setzt setzt e r die Versorgung aufs Spiel!

Leider fällt dem Bürgermeister nicht mehr ein als das Personal aufzustocken! Wie wär´s einmal mit der seitens der Politik viel propagierten Verwaltungsvereinfachung bzw. -einsparung. Bereits 1/3 der ordentlichen Einnahmen geht in den Personalaufwand der Verwaltung!!

Als Bürgermeister ist es mein Amtsverständnis, Parteipolitik usw. ….wollen wir aus seiner Aussendung nicht weiter kommentieren oder richtigstellen, es sind halt die üblichen Sonntagsphrasen eines Politikers. Die Bürger wissen sie einzuschätzen.

Aus leicht durchschaubaren Gründen wird er den Mehrheitsbeschluß des Gemeinderates nicht hinnehmen und mit einer rechtswidrigen Unterschriftenaktion (§ 56 Bgld GO erlaubt in Personalfragen keine Volksbefragung oder Volksabstimmung !!) die lieben Großhöfleinerinnen und Großhöfleiner in die Entscheidung miteinbinden.

Ab Montag 13.6. startete die Unterschriftenaktion "Pro Postpartner" im Gemeindeamt. Er bittet darin Gemeindebürger, mit Ihrer Unterschrift den Mehrheitsbeschluß des Gemeinderates aufzuheben.

Herr Bürgermeister, legen wir künftig j e d e Unterschriftenaktion in der Gemeinde oder beim Postpartner auf? Schaffen Sie damit n e u e s R e c h t in der Gemeinde ?

Herr Bürgermeister organisieren sie Ihre Verwaltung endlich ohne Personalaufstockungen durch Rationalisierungen! Jeder Bürger kann Ihnen Vorschläge dafür nennen!


Die Gemeinderäte der LBL Fraktion

http://www.buendnis-liste-burgenland.at
http://www.facebook.com/BuendnisListeBurgenland
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.