05.05.2016, 14:23 Uhr

Das war der WIFI E-Partyrun 2016

EISENSTADT. Trotz widrigster äußerer Bedingungen gab beim Lauf durch Eisenstadt am Mittwoch Teilnehmerrekorde und Top-Leistungen.

One Man Show im Heldenlauf

Franz Berger gewann den Lauf der Helden über acht Kilometer mit Respektabstand zum Rest des Teilnehmerfeldes. Er setzte sich bereits kurz nach dem Start von der Konkurrenz ab. Diese sah ihn über die Zwei Kilometer-Schleife, die viermal gelaufen wurde, nur noch von hinten.
Nach 26 Minuten und 25 Sekunden hatte Berger knapp zwei Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Siegfried Meng vom Laufteam Steinbrunn.
Bis zuletzt spannend blieb es im Kampf um den letzten Stockerlplatz: Gerald Treipl setzte sich im Zielsprint vor Mesut Sevik durch.

Geänderte Route

Einziger Wehrmutstropfen: durch den Starkwind musste die Laufstrecke kurzfristig umverlegt werden. die Originalroute führt durch den Schlosspark, dieser wird jedoch ab Windspitzen von 60 km/h gesperrt. Den Läufern machte das wenig, sie genossen ein sportliches Fest im Herzen der Landeshauptstadt.

Hier finden Sie alle Ergebnisse vom Lauf
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.