11.05.2016, 14:38 Uhr

Die FMB Burgenland GmbH

FMB-GF Norbert Pleyer (r.) mit zwei seiner MitarbeiterInnen
EISENSTADT. Als multifunktioneller Dienstleister bietet das Unternehmen FMB Burgenland seit seiner Gründung im Jahr 2001 ein umfangreiches Service in und rund um Burgenlands Immobilien an und fungiert damit als Arbeitgeber für BurgenländerInnen. "Wir sind für die Bewirtschaftung sämtlicher Immobilien des Landes verantwortlich und haben uns vielfach auch als kompetenter Partner für Gemeinden des Burgenlandes erwiesen", bringt Geschäftsführer Norbert Pleyer die Leistungen des FMB auf den Punkt.

200 Mitarbeiter, 90 Gebäude

Als burgenländische Landesgesellschaft beschäftigt die FMB heute rund 200 Mitarbeiter, die derzeit einen Großteil der insgesamt 90 Immobilien im ganzheitlichen Facility Management betreuen.
Das Besondere: Obwohl die einzelnen Immobilien im gesamten Land verstreut sind, setzt die FMB seine Mitarbeiter immer nur aus der jeweiligen Region ein.
Das FMB-Team bietet im infrastrukturellen FM Gebäudereinigung, Fenster-, Glas- und Fassadenreinigung, Waschraumservice, Grünraumpflege und Winterdienst an.
Im technischen FM führt die FMB Kontrollgänge, Wartungen und Inspektionen, technische Betriebsführung, Instandsetzungsarbeiten, Kältetechnik, Brandschutz und 24-Stunden-Bereitschaftsdienst durch.

Werterhaltung der Immobilie

Der Nutzen der FMB ist einfach und schnell erklärt: "Wir sorgen für saubere, hygienisch einwandfreie und funktionierende Immobilien, damit sich unsere Kunden auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können", erklärt Geschäftsführer Pleyer. Dadurch kann ein Lebenszyklus eines Bürogebäudes 80 bis 100 Jahre erreichen. Zu den Kunden der FMB Burgenland zählen u. a. sämtliche Technologiezentren des Landes, das Landhaus Alt und Neu in Eisenstadt, die Fachhochschule (FH) Burgenland sowie alle Bezirkshauptmannschaften und Straßenbauämter des Burgenlandes.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.