30.06.2016, 09:09 Uhr

Neue "Fair Tanken"-Tankstelle in Klingenbach eröffnet

MOL-Brand Manager Norbert Horváth, Landtagspräsident Christian Illedits, Betreiber Helmut und Norbert Barisits, SPÖ-Bezirksvorsitzender Robert Hergovich und Wettbüro-Betreiber Alfred Sölls. (Foto: SPÖ)
KLINGENBACH. Seit Montag ist die Kette der „Fair Tanken“-Standorte im Burgenland um ein Glied länger: In Klingenbach wurde die 13. „Fair Tanken“-Tankstelle im Burgenland – und damit die 4. im Bezirk Eisenstadt/Umgebung – eröffnet.

Vor allem für Pendler

"Mit dem Unternehmen Barisits haben wir einen hervorragenden Partner mit Sitz im Bezirk Eisenstadt. Durch den zusätzlichen Standort in Klingenbach werden die Arbeitsplätze im Unternehmen weiter abgesichert", erklärt SPÖ-Bezirksvorsitzender Robert Hergovich. Die gemeinsame Initiative komme vor allem den Pendlern zu Gute: "Mehr als 165 Millionen Liter konnten seit Start der Initiative 'Fair tanken' vergünstigt abgegeben werden. Das sind bei einem durchschnittlich um 6 Cent pro Liter günstigerem Diesel-Preis insgesamt 10 Millionen Euro an Ersparnis für die Pendlerinnen und Pendler. Hinzu kommt noch, dass Tankstellen-Betreiber im Umfeld ebenfalls ihre Preise herunterfahren", so Hergovich bei der Eröffnung.

Mit dem neuen Tankstellen-Standort gegenüber dem bestehenden Standort wird nun auch die Gegenfahrbahn am Grenzübergang Klingenbach abgedeckt. Auch das nahe Wettbüro profitiert von der zusätzlichen Aufwertung durch den neuen Tankstellen-Standort. "Fair tanken"-Standorte im Bezirk Eisenstadt/Umgebung sind die ehemalige Landestankstelle in Eisenstadt (Firma Blaguss), sowie die nunmehr drei Standorte der Firma Barisits (Siegendorf, Klingenbach West und Ost).

Initiative seit 2008

2008 hatte das Burgenland auf Initiative von LH Hans Niessl und LR Helmut Bieler die ersten „Landestankstellen“ für die Bevölkerung, vor allem Pendler, aufgemacht. 2012 wurde das Konzept auf neue Beine gestellt und dabei gezielt starke Partner aus der Wirtschaft an Bord geholt. Seither gibt es in jedem Bezirk mindestens einen „Fair Tanken“-Standort mit einem privaten Betreiber, der als Partner des Landes auftritt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.