01.04.2016, 10:12 Uhr

Runder Tisch beim Ennser Wirtschaftsverein

(Foto: Christine Lenz)
ENNS. Knapp 50 Ennser Gewerbetreibende folgten der Einladung des Ennser Wirtschaftsvereins (EWV) zum traditionellen „Runden Tisch“. Bürgermeister Franz Stefan Karlinger betonte in seinen Grußworten die gute Zusammenarbeit mit dem EWV und zeigte sich erfreut über die gute Gelegenheit, sich in einem solchen Rahmen über neue, aber auch traditionelle Ennser Betriebe informieren zu können.

Den Anfang machte Johannes Pfisterer, der die Industriebedarf-Produkte seiner Firma HPD Components präsentierte. Gerhard Öllinger informierte über das 90-jährige Bestehen des Autohauses Oellinger. Einen innovativen Ansatz über die Möglichkeit von virtuellen Stadtführungen im Internet stellte die deutsche Firma VIPANO vor. Den Abschluss des Runden Tisches bildeten Jana Varga-Steininger mit Au-Pair4You und ein Vortrag von Bruno Weinberger über sein Ennser Klavierhaus.

EWV-Obmann Gerold Furtner resümierte zufrieden: „Der heutige Abend war wieder ein Beweis für die Vielfalt der Ennser Betriebe. Der EWV bietet diesen Unternehmen eine tolle Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen und voneinander zu profitieren. Damit kann auch die Kaufkraft nachhaltig in der Region Enns erhalten und gefördert werden!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.