31.03.2016, 14:07 Uhr

Neue Diesellok für die Schafbergbahn

Neue Diesellok für die SchafbergBahn. (v.l.n.r.: Vorstandssprecher Leonhard Schitter/SchafbergBahn Daniel Greinz/Bereichsleiter Verkehr Peter Brandl) (Foto: Salzburg AG)
ST. WOLFGANG (ck). Über 4.300 Fahrgäste an einem Tag und im Jahr 2015 insgesamt 272.855 Beförderungen: Diese beeindruckenden Zahlen weist die SchafbergBahn vor. Für die immer weiter steigende Nachfrage rüstet die Salzburg AG nun mit einer neuen Diesellok auf. Die neue Lok wurde aus der Schweiz zur Verstärkung der SchafbergBahn an die Talstation in St. Wolfgang geliefert. "Mit der neuen Lokomotive können wir bis zu 400 Personen pro Stunde in nur 35 Minuten auf 1.783 Meter bringen und dabei überwindet die Zahnradbahn bei einer Streckenlänge von 5,85 km beachtliche 1.190 Höhenmeter.“, erklärt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG.

Neue Lok bringt mehr Komfort

"Die neue Diesellok ‚Vz32‘ ist bereits die zweite dieser Art im Fuhrpark der SchafbergBahn“, freut sich Schitter und erklärt weiter: "Mit der Modernisierung unserer Flotte und der Einführung des 20-Minuten-Taktes konnte die Transportkapazität wesentlich erhöht und die Wartezeit verringert werden." Der derzeitige Fuhrpark der SchafbergBahn besteht aus den nostalgischen Zahnrad-Dampflokomotiven, vier ölbefeuerten Dampf-Lokomotiven, einem Dieseltriebwagen und – mit Inbetriebnahme der neuen Lok – aus zwei modernen dieselelektrischen Lokomotiven. Diese modernen Lokomotiven erreichen bei einer Länge von fast acht Metern und einer Leermasse von 18 Tonnen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 15 km/h. Ab 30. April 2016 dampft die SchafbergBahn wieder täglich auf den 1.783 m hohen Schafberg und zeitgleich drehen die Schiffe der WolfgangseeSchifffahrt wie gewohnt ihre Runden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.