06.07.2016, 15:18 Uhr

Veranstalter erwarten 180.000 Besucher zum Electric-Love-Festival

Mehr als 100 Künslter und 180.000 Besucher lassen heuer die Landschaft rund um den Salzburgring beben. (Foto: Electric Love/Heidie Duteweert)

Mittwoch gilt als stärkster Anreisetag des größten Electrofestivals Österreichs. Ein neuer Besucherrekord dürfte bereits jetzt fix sein.

PLAINFELD (eve). Wo sonst nur Motoren brüllen, vibrieren wieder wummernde Bässe und pocht Schlagzeug durch die idyllische Landschaft Koppls. Am Salzburgring, wo zum vierten Mal das Electric Love Festival stattfindet, rüsten sich die Veranstalter für einen erwarteten Besucherrekord.

20.000 Besucher bereits am ersten Tag

Bereits heute, Mittwoch 6. Juli, werden rund 20.000 Ankömmlinge erwartet – der stärkste Anreisetag des Festivals. Bis zum Ende am Sonntag sollen es insgesamt 180.000 Besucher werden. Das Festival ist somit nicht nur das größte Elektrofestival Österreichs sondern auch nahezu ausverkauft. 2014 waren es noch rund 130.000 Feierwütige, im Jahr darauf bereits 150.000 Electrofans, die zur Rennstrecke pilgerten.

Mehr als 100 Künstler auf vier Bühnen

"MAKJ", "Felice" und "Borgore", drei von mehr als 100 Künstlern wärmen bereits an Tag eins die ersten Angereisten beim Warm-Up im "Club Circus" am Festivalgelände auf. Zum offiziellen Start am Donnerstag, werden dann Chainsmokers, Felice, Afrojack und Axwell&Ingrosso die Mainstage eröffnen. Die Headliner des Festivals wurden in vier Phasen bekanntgegeben und zählen zur szenebekannten Elite. Dabei sind unter anderen namhaften Musikern; Armin van Buuren, Camo&Krooked, Odesza, Pendulum oder Tiesto.


Mehr dazu im Programm des Electric Love Festivals.

Hier geht's zum Artikel "Vom Schulball zum Massenevent", der die Geschichte des Festivals aufzeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.