07.06.2016, 14:38 Uhr

Salzburger SPÖ wehrt sich gegen den Gitzentunnel

Mit einem dringlichen Antrag will SPÖ-Chef Walter Steidl den Gitzentunnel verhindern. (Foto: Neumayr/Leo)
BERGHEIM (buk). Mit einem dringlichen Antrag will die Salzburger SPÖ nun einen Stopp der Arbeiten für den Gitzentunnel bezwecken. Das Projekt sei "in Zeiten wie diesen nicht tragbar", sind SPÖ-Chef Walter Steidl und Verkehrssprecher Gerd Brand überzeugt. "Die Grünen und Hans Mayr hätten die Möglichkeit im Landtag, den Gitzentunnel zu verhindern", sagt Steidl. Er sei bereits auf deren Verhalten in der Sitzung gespannt.

"Keinerlei Verbesserungen

Brand spricht davon, dass mittlerweile allen klar sein müsste, dass der Tunnel "keinerlei Verbesserungen bringen wird". Dadurch würden lediglich die nächsten Generationen finanziell belastet. Der Antrag, in dem unter anderem gefordert wird, dass alle Beschlüsse über die Vorarbeiten und den Bau des Tunnels aufzuheben seien, wird am Mittwoch, 8. Juni, eingebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.