Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Der Nachwuchs wurde selbst aktiv und pflanzte Weißtannen.

Gratkorn
Grüne pflanzen mit Kindern Bäume

"Dass unser Nachwuchs hier schon so motiviert dazu bereit ist, stimmt uns positiv für unsere Zukunft. Gestärkte Kinder und ein klimafitter Wald – beides ist für unsere Zukunft entscheidend", sagt Grünen-Landtagsabgeordneter Alex Pinter. Zusammen mit Klubobfrau Sandra Krautwaschl und vier Kindern wurden in seinem Forstgut Burgstaller in Gratkorn Bäume gepflanzt. Dabei haben die Kids nicht nur alles über den Wald und das Bäumepflanzen gelernt, sondern durften auch gleich mit großer Begeisterung...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Ganz schön keck: Nah von St. Oswald ob Eibiswald wurde ein Wolf mehrmals bei Tageslicht gesehen und fotografiert.
Aktion

Jagdgesetz
Wolfsichtung in St. Oswald bringt Grüne auf den Plan

Wolf-Sichtung in St. Oswald ob Eibiswald: Landesregierung muss handeln – Grüne kündigen Landtagsinitiative für besseren Schutz und bessere Unterstützung für Landwirte an. Sie fordern eine Novelle im Jagdgesetz ST. OSWALD OB EIBISWALD/GRAZ. Anlässlich der aktuellen Wolf-Sichtung am Fuße der Koralm nahe St. Oswald ob Eibiswald kündigt der Grüne Landwirtschaftssprecher im Landtag, Alex Pinter, an, im Landesparlament aktiv zu werden, „denn die Steiermark hinkt bei diesem Thema leider anderen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Geplante Glücksspielnovelle soll Aufstellen von Automaten in Supermärkten, Tankstellen, Einkaufszentren etc. erlauben – heftige Kritik von Grünen und SPÖ am dafür zuständigen FP-Landesrat Klinger.

Gesetzesnovelle
Aufschrei gegen Glücksspielautomaten in Einkaufszentren & Bäckereien – Experten beruhigen

Heftige Kritik üben SPÖ und Grüne an einer Novelle des oberösterreichischen Glücksspielgesetzes, weshalb sie nun in einem Unterausschuss des Landtags weiter verhandelt wird. Grund der Aufregung: Der Betrieb von Glücksspielautomaten soll künftig in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten aller gewerblichen Betriebsanlagen zulässig sein – also in Bäckereien, Supermärkten, Kinos, Einkaufszentren. Aber: Suchtexperte Kurosch Yazdi sieht in der Novelle keine echte Lockerung – in Wirklichkeit werde...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Die ÖVP liegt deutlich voran – ob sie die 40 Prozent-Marke knackt, ist aber fraglich. Die FPÖ verliert gegenüber dem Rekordergebnis von 2015 im Zuge der Flüchtlingskrise deutlich. Die SPÖ zeigt sich stabil, die Grünen könnten leicht zulegen, die Neos müssen um den Einzug in den Landtag bangen.
1 5

Wahl 2021 in Oberösterreich
Ergebnisse der BezirksRundschau-Umfrage zur Landtagswahl

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GMK Ende April 2021 im Auftrag der BezirksRundschau sieht ÖVP bei 38 bis 41 Prozent, FPÖ bei 20 bis 23 Prozent – dahinter SPÖ und Grüne. Alles andere als fix erscheint ein Einzug der Neos in den Landtag. Mit der Arbeit der Landesregierung sind fast drei Viertel der Befragten zufrieden. Ebenso viele glauben allerdings an einen (negativen) Einfluss der Bundespolitik auf die Landtagswahl. OBERÖSTERREICH. A g'mahte Wies'n hätte die Landtagswahl für die ÖVP...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Pflanzentauschbörse in Gratwein-Straßegnel

Von 6. bis 16. Mai veranstalten die Grünen Gratwein-Straßengel auf der Streuobstwiese Judendorf, vor dem Genussladen Gratwein sowie in Hörgas 56 eine Pflanzentauschbörse. Für Gartenliebhaber und solche, die es noch werden können, gibt es Wildkräuter wie Fingerkraut, Kräuter wie Melisse oder Minze, unterschiedliche Blumen und Pflanzen – vom Paradeiser bis zu den Erdbeeren. Wichtig: Die Töpfe sollen mit dem Namen der Pflanze beschriftet werden. Die Grünen appellieren an einen fairen Gebrauch,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
 LAbg. Georg Ecker bei den Linden in der KG Mariathal, Gemeinde Hollabrunn, einem der fünf bestehenden Naturdenkmäler in der Gemeinde.

Grüne Offensive für Naturdenkmäler
HOLLABRUNN: Bewusstsein für einzigartige Naturgebilde schaffen

Die Grünen wollen die Ausweisung weiterer Naturdenkmäler im Bezirk Hollabrunn forcieren. HOLLABRUNN. „Es gibt bei uns zahlreiche Bäume und Lebensräume, die gemäß NÖ Naturschutzgesetz einen Schutzstatus rechtfertigen würden“, sagt Grüne-Landtagsabgeordneter Georg Ecker. Im gesamten Gemeindegebiet von Hollabrunn seien etwa derzeit nur fünf Bäume oder Baumgruppen als Naturdenkmal ausgewiesen, im Bezirk seien es rund 30 Objekte. „Wir haben in einem ersten Schritt für drei weitere Objekte angeregt,...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Andreas Fritsch setzt sich mit seiner Fraktion gegen Baumfällungen ein.
4 3 7

Baumfällungen in Simmering
Morsch oder nicht morsch?

An mehreren Orten im Bezirk wurden Bäume gefällt: Ist die Regelung der Baumhaftung zu streng? WIEN/SIMMERING. "Seit dem ersten Lockdown wurden rund um den Enkplatz, beim Gasometer und Am Kanal viele Bäume gefällt", beschwert sich Lisa Maria Eder, "darunter viele große Bäume, die sehr gesund ausgesehen haben." Alfred Filinger, der in der Drischützgasse wohnt, bestätigt: "Zwischen Geiselbergstraße, Am Kanal und Herderpark wurden rund 30 Jahre alte Bäume ohne Fäulnis- oder Pilzspuren abgeholzt,...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Die Zwettler Landtagsabgeordnete Silvia Moser fordert ein zeitgemäßes, alltagstaugliches Bahnangebot für das Waldviertels.

Mobilität
Grüne fordern alltagstaugliches Bahnangebot für das Waldviertel

„Wenn ich überlege, wie das Waldviertel dastehen könnte, hätte man sich vor Jahren in Land und Bund nachhaltig für den öffentlichen Verkehr eingesetzt. Stattdessen stehen zwei Bezirksstädte im Waldviertel ohne Bahnanschluss da“, so die Grüne Landtagsabgeordnete Silvia Moser aus Zwettl bei der aktuellen Stunde im NÖ Landtag. BEZIRK ZWETTL. Die Grünen NÖ fordern seit Jahren ein zeitgemäßes, alltagstaugliches Bahnangebot als Sicherstellung der Mobilität der Zukunft im Waldviertel und ein Ende der...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Grüne Frauen-Power: Sandra Krautwaschl (r.) mit Jubilarin Regina Thalmeier.
1

Starkes Jubiläum
Referentin seit 25 Jahren im Dienst der grünen Sache

Was haben eigentlich Martin Wabl, Ingrid Lechner-Sonnek, Lambert Schönleitner und Sandra Krautwaschl gemeinsam? Wahrscheinlich einiges, jedenfalls waren sie alle Klubobleute der Grünen im Landtag und sie vertrauten im Bereich des Klima- und Umweltschutzes alle auf eine verlässliche Mitarbeiterin: Regina Thalmeier steht seit mittlerweile 25 Jahren in Diensten des grünen Landtagsklubs, dieser Tage durfte sie dieses durchaus besondere Dienstjubiläum feiern. Die aktuelle Chefin gratulierte daher...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Im Bereich des Rumer Sportplatzes wurden kürzlich von der Gemeinde die Trassen getauscht. Fußgänger gehen dort wo die Radfahrer fahren und umgekehrt.
1

Geh- und Radwege
Kirchebner: „Markierungen auf den Wegen fehlen!"

Beim Radweg, im Bereich Rumer Sportplatz wurden kürzlich von der Gemeinde die Trassen getauscht. Fußgänger gehen nun dort, wo Radfahrer fahren und umgekehrt. GR Bernhard Kirchebner von den Rumer Grünen sieht an dieser Stelle noch Optimierungsbedarf. RUM. Kürzlich wurden in der Gemeinde Rum im Bereich des Rumer Sportplatzes die Trassen des  Radweges mit dem Fußgängerweg getauscht. Dass der Schildertausch vielen Radfahrern und Fußgängern noch nicht aufgefallen ist, zeigt GR Bernhard Kirchebner...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Wo kommt die Milch her, wo das Fleisch?

NÖ Landtag
Lebensmittelkennzeichnung in Kantinen

In der Landtagssitzung am 29. April wurde einstimmig beschlossen, dass eine rasche Umsetzung der – so wie es im Regierungsprogramm Türkis-Grün vereinbart wurde – verpflichtenden Kennzeichnung der Lebensmittelherkunft in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung und für verarbeitete Produkte durch das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erfolgen soll. NÖ. "Was ist da drinnen?" – Ja, diese Frage stellt man sich unter Umständen, wenn man in Kantinen oder...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
2

Zwei weitere Baumpatenschaften der Grünen

Zusätzlich zu der Hopfenbuche vor der St. Christiana haben die Grünen zwei weitere Baumpatenschaften übernommen. Einen Apfelbaum beim Schulzentrum am Föhrenwald- die Kinder können so beobachten wie aus einer Blüte ein Apfel wird- und einen Zierapfel am Domplatz. WIENER NEUSTADT. „Ich sehe es als Möglichkeit, der Stadt ein wenig Grün zurückzugeben, wo wir an allen Ecken und Enden sehen, mit wie wenig Bedacht mit unseren Bäumen umgegangen wird und es immer wieder zu Fällungen kommt,“ so Selina...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
SP-Klubsprecher Helfried Blutsch, Gemeinderat Andreas Fröhlich und Vizebürgermeister Gerhard Riegler vor dem Amstettner Bad.

Amstettner Naturbad
SPÖ sammelt 1.100 Unterschriften gegen schwarz-grüne Bad-Pläne

Die Pläne der schwarz-grünen Stadtregierung für das Amstettner Naturbad sorgen weiterhin für heftige Diskussionen. STADT AMSTETTEN. "Wenn dieses Vorhaben umgesetzt wird, dann haben wir kein Freibad mehr und erzeugen gleichzeitig ein Chaos an der Ybbs. Das darf beides nicht passieren", sagt SPÖ-Vizebürgermeister Gerhard Riegler zu den Plänen der schwarz-grünen Stadtregierung. Die SPÖ startete nach der Präsentation der Vorhaben eine Petition zum Erhalt des Naturbads. Innerhalb weniger Tage haben...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Wenn man ein Kind erwartet, dann will man auch die Gespräche mit einer Hebamme führen.
2

NÖ Landtag
Grüne fordern "Entlastungspaket für Hebammen"

Silvia Moser: „Niederösterreich muss Ausbildungsplätze und Bedarf sicherstellen“ NÖ, „Hebamme verzweifelt gesucht – viele Schwangere tun sich schwer damit, eine Hebamme zu finden, die sie vor der Geburt und im Wochenbett betreut. Der Hebammenmangel, vor dem die Entscheidungsträger im Gesundheitswesen seit Jahren warnen, ist in einigen Krankenhäusern in Niederösterreich bereits traurige Realität. Ein Rechnungshofbericht bestätigt den deutlichen Mangel an Hebammen in unserem Bundesland. Dies gilt...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Schauriger Anblick im Helenental
3

Helga Krismer zu Kahlschlägen im Wienerwald
"Nicht jeder Baum ist eine Gefahr!"

BADEN. Auf die auch in den Bezirksblättern thematisierten Kahlschläge im Bereich Einöde und Siegenfeld, und jüngst auch direkt an der B210 im Helenental reagierte nun Badens Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grüne) und fand recht heftige Worte. "Nicht jeder Baum ist eine Gefahr!" sagt sie und spricht im Zusammenhang mit den Kahlschlägen, die viele Menschen empören von "Baummord". Rund um die Haftung der Bäume soll ein neues Gesetz ausgearbeitet werden. Die Stadtgemeinde Baden hat den Wunsch...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Klubobmann-Stv. LAbg. Mag. Christian Samwald und Bildungssprecherin LAbg. Elvira Schmidt zukommen lassen.

NÖ Landtag
Samwald/Schmidt: „Niederösterreich braucht die Aufschwung-Milliarde!“

In einer Aktuellen Stunde mit dem Titel ‚Niederösterreich braucht die Aufschwung-Milliarde‘ brachte die SPÖ NÖ das Thema Arbeit und Wirtschaft in den NÖ Landtag. NÖ. Der stellvertretende Klubobmann der SPÖ NÖ Christian Samwald, betonte in seiner Rede, dass es ein Gebot der Stunde sein müsse, sich aus der aktuellen Krise heraus zu investieren, die Türkis-grüne Hilfen sind zu wenig, zu spät zu zögerlich so die Kritik. „Unser Bundesland braucht die Aufschwung-Milliarde, um 80.000 neue Jobs für...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Andreas Lackner und Marianne Müller-Triebl.

Bad Gleichenberg
Die Grünen in der Südoststeiermark spüren Aufwind

In der Bezirksversammlung der Grünen Südoststeiermark wurde Gemeinderätin Marianne Müller-Triebl aus Bad Gleichenberg als Bezirkssprecherin bestätigt. „Durch die Arbeit in den Gemeinden und die Verstärkung durch unseren Bundesrat Andreas Lackner sind wir als Grüne stärker und präsenter denn je." Spürbar sei auch die Regierungsbeteiligung der Grünen, dadurch hätten wir in der Region ein neues Standing gewonnen, so Müller-Triebl in einer ersten Reaktion. Sprachrohr in die RegionStellvertreter ist...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Recycling-Container wie diese in der Fechtergasse wollten die Grünen in die Parkspur versetzen lassen.
Aktion

Antrag abgelehnt
Alsergrunder Mülltonnen bleiben vorerst am Gehsteig

Der Antrag der Grünen, einige Sammelinseln und Mülltonnen in die Parkspur zu versetzen, wurde nicht angenommen. WIEN/ALSERGRUND. Hindernisse wie Mülltonnen oder Absperrgitter vom Gehsteig in die Parkspur versetzen – das wollten die Alsergrunder Grünen. In der Bezirksvertretung am 28. April kam es aber zu keiner Einigung über das Ansinnen: Die anderen Fraktionen forderten eine Zuweisung des Antrags in die Verkehrskommission: Sie wollten sich dort über die etwa 25 Orte abstimmen, an denen die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Die Landtagsitzung findet am 29. April statt.
Aktion 3

Landtag NÖ
600 Millionen Euro für schnellere Franz Josefs-Bahn

Wenn am 29. April die Politiker im NÖ Landtag zusammentreffen, dann geht es um Öffis, die Regionalität und Herzkunftskennzeichnung in Kantinen, die Brettljausen beim Heurigen und um den Bericht der Volksanwaltschaft aus dem Jahr 2018/19. NÖ. Es ist wieder so weit, die Abgeordneten des NÖ Landtages werden am Donnerstag, 29. April, ihre Sitzung abhalten. Gleich zu Beginn der Sitzung dreht sich in der sogenannten aktuellen Stunde alles um die Aufschwungmilliarde (SPÖ-Antrag) – die Bezirksblätter...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Damit es am Fuß des Schöckls so idyllisch bleibt wie oben, braucht es ein geregeltes System, um den Ansturm zu bewältigen.

"Schöckl hat das Limit erreicht"

Der Besucherandrang bleibt: Reden alleine hilft nicht, deshalb schlägt St. Radegund jetzt ein Besucherkonzept vor. Der Besucheransturm auf den Schöckl reißt nicht ab. Mit den Erholungsuchenden kommen aber auch zahlreiche Wildparker, die zu einer enormen Verkehrsbelastung führen. Um die Situation in den Griff zu bekommen, legt der Kurort in Kooperation mit Semriach und Stattegg ein Konzept auf den Tisch. Parken mit Leitsystem Im August/September 2019 genossen rund 27.000 Ausflügler die Aussicht...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Händler des Naschmarkts sind generell gegen eine Veränderung. Sie wollen den Parkplatz behalten.
3 2 Video 2

Markthalle, Parkplatz oder Park?
Was wollen die Händler am Naschmarkt?

Der alte Parkplatz am Naschmarkt soll abgerissen werden. Die Grünen wollen stattdessen einen Park errichten. Aber was halten die Händler, die am Naschmarkt ihre Waren verkaufen, von den Plänen der Grünen? WIEN/MARIAHILF/WIEDEN/MARGARETEN. Was soll mit dem Parkplatz am Naschmarkt passieren? Diese Frage wird seit fast einem Jahr in den Bezirken Wieden, Margareten und Mariahilf hitzig diskutiert. Die SPÖ möchte eine Markthalle anstelle des Parkplatzes bauen lassen, um so gegen die Hitze in der...

  • Wien
  • Salme Taha Ali Mohamed
6

Wahl 2021 in Oberösterreich
Landtagswahl 2021 – Ausgangslage und Umfrageergebnisse

Am 26. September wählt Oberösterreich einen neuen Landtag. Die ÖVP will ihre Spitzenposition weiter ausbauen, dahinter gibt es einen Dreikampf zwischen FPÖ, SPÖ und Grünen. Die Neos wollen erstmals den Sprung in den Landtag schaffen. OÖ. Die Landtagswahl 2015 war von der Flüchtlingskrise überschattet, diese Wahl im Herbst 2021 wird von der Corona-Krise geprägt sein. Die ÖVP musste vor sechs Jahren stark Federn lassen und kam nur mehr auf 36 Prozent. Die Freiheitlichen konnten die unsichere...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Christian Dörfel, ÖVP
1 4

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen
Ein "Superwahljahr" steht bevor

In sieben Monaten wird in Oberösterreich neu gewählt – was die Bezirksparteichefs erwarten. BEZIRK. Die VP hat ihre Vormachtstellung zu verteidigen. Sie stellt in 14 von 23 Gemeinden den Bürgermeister und 216 von insgesamt 487 Gemeinderäten im Bezirk Kirchdorf. 230 Mandate als Ziel Bezirksobmann Christian Dörfel aus Steinbach/Steyr sagt: "Wir möchten unsere Position weiter ausbauen und haben uns 230 Mandate als Ziel gesetzt." Die ÖVP möchte in jeder Gemeinde zur Bürgermeisterwahl antreten. In...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
6

Ternitz
Botschaften gegen das Baumfällen am Bahnhof

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Elf gesunde Platanen sollen für den künftigen, neuen Parkplatz beim Ternitzer Bahnhof fallen. Mehr dazu an dieser Stelle. Ein Naturliebhaber machte darauf plakativ aufmerksam. Ein unbekannter Naturliebhaber hat am 24. April an allen Bäumen am Ternitzer Bahnhof seine Zettel-Botschaften gebunden. Doch der unbequeme Hinweis auf das bevorstehende Baumfällen war nicht allzu lange zu lesen. Denn: "Heute waren sie weg", berichtet Ex-Grüne-Gemeinderätin Gudrun Ehrenfeldner am...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.