Alles zum Thema Nationalratswahl

Beiträge zum Thema Nationalratswahl

Politik
Dieses Bild wurde von der Süddeutschen Zeitung abgebildet, gemacht von unserem freien Mitarbeiter Benny Klotz heuer beim Bataillons- undBezirksschützenfest in Längenfeld

Vorwürfe gegen Dominik Schrott weiten sich aus, ausländische Medien bereits interessiert

Die Rufe nach Offenlegung der Wahlkampffinanzierung von Dominik Schrott werden immer lauter, zudem kommt jetzt auch noch ein noch nicht geklärter Sachverhalt des von Schrott 2015 gegründeten Vereins "Tiroler Kinderwelt" und den unter diesem Namen scheinbar geflossenen Geldern. Auch ungeklärt sehen Vertreter der Oppositionsparteien die Zusammenhänge des vergebenen Werbebudgets der Bob- und Skeleton WM 2016 von 322.000 Euro an die schon bekannte Werbeagentur Smart Venture und Schrotts Rolle...

  • 24.08.18
Politik
Nationalrat Dominik Schrott unter Beschuss wegen Fake Gewinnspiel

Neos fordern Rücktritt von Dominik Schrott wegen Fake-Gewinnspiel im Wahlkampf

OETZ/WIEN. Für Johannes Tilg, Landesvorsitzender junos Tirol, steht fest: „Dominik Schrott muss zurücktreten!“ Sollten die Angaben von Markus Willhelm unter www.dietiwag.org stimmen, müssen laut Tilg personelle Konsequenzen folgen. SP Klubobmann-Stellvertreter Georg Dornauer sieht Schrott in Erklärungsnot und verlangt ein Machtwort von LH Platter: „Gefakte Sebastian Kurz-Briefe, gekaufte Facebook-Freunde und nun auch noch geschobene Gewinnspiele: Das Schrott-Bingo ist...

  • 22.08.18
Politik

Yildirim sieht Unterhaltsgarantie gefährdet

Die Nationalrätin Yildirim ist empört über das Verhalten der Bundesregierung in Sachen Frauenpolitik. Ihre parlamentarische Fragen bezüglich der Unterhaltsreform blieb unbeantwortet. Die "untragbaren Kürzungen" würden von der Frauenministerin toleriert und selbst der Justizminister würde sich einer Auskunft über Daten und Fakten verweigern, so Yildirim. TIROL. Yildirim erinnert daran, dass noch im Wahlkampf 2017 Kurz und Strache für eine Unterhaltsgarantie plädierten. Mit den jetzigen Kürzungen...

  • 20.07.18
Politik
"150 Tage Regierung – Das Duell": NR Dominik Schrott (ÖVP) und LA Georg Dornauer Jr. (SPÖ).

Landeck: "150 Tage Regierung – Das Duell"

Die Junge Generation Landeck resümiert am 8. Mai um 18.30 Uhr im Cafe Zapa (Landeck) mit den Gästen: NR Dominik Schrott (ÖVP) und LA Georg Dornauer jr. (SPÖ). LANDECK. „Zeit für Neues.“, „Österreich verdient Fairness“ und „Holen Sie sich, was Ihnen zusteht“ sind die Wahlsprüche der vergangenen Nationalratswahlen, welche noch fast allen ÖsterreicherInnen im Gedächtnis geblieben sind. 150 Tage sind bereits seit der Angelobung der Kurz-Strache Regierung vergangen, doch was hat sich wirklich...

  • 30.04.18
Politik
Der Wörgler NR Christian Kovacevic (SPÖ) befürchtet eine Zerschlagung der AUVA durch die Bundesregierung.

NR Kovacevic (SPÖ): „Zerschlagung der AUVA für Unfallopfer katastrophal!“

"Besorgt" über "ungewisse Zukunft" des Rehazentrums Bad Häring. BEZIRK (red). Die größte Sozialversicherung Österreichs, die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, bei der fünf Millionen Bürger gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert sind, soll nun laut Ankündigung der Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) aufgelöst werden. "Was das bedeutet? Die schwarz blaue Regierung nimmt für ihr Sparprogramm eine schlechtere Gesundheitsversorgung und die Schwächung des...

  • 09.04.18
Politik

Die 3. Piste, der Flugverkehr und das TV-Märchen von den "harmlosen Wolken"

Soviel bekannt ist, wurden die flugverkehrsspezifischen Emissionen mit ihren direkten und indirekten Auswirkungen insbesondere auf die Gesundheit, das Wetter bzw. Klima, die Arbeitsplätze und Volkswirtschaft noch nie und nirgends derart gründlich und ausführlich behandelt wie im UVP-Verfahren zur 3. Piste vor den österreichischen Gerichten. Es wäre die Grundvoraussetzung der Demokratie erfüllt gewesen, wenn die TV-Gesellschaften als wesentliche Wissensvermittler die Hauptbestandspunkte dieses...

  • 29.12.17
Politik
NAbg. Josef A. Riemer, LAbg. Anton Kogler, Vzbgm. Mag. Stefan Hermann, MBL, KO LAbg. Mario Kunasek, NAbg. Wolfgang Zanger, III. Landtagspräsident Dr. Gerhard Kurzmann, Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio, NAbg. Hannes Amesbauer, BA, Landesgeschäftsführer Fritz Probst, MPA (v.l.). 

FPÖ Parteispitze analysiert Nationalratswahl

Die Freiheitliche Präsidiumsklausur fand im Bezirk Deutschlandsberg statt. STAINZ: Im Zuge einer Präsidiumsklausur der FPÖ-Steiermark im Schilcherlandhof in Stainz wurden die zentralen parteipolitischen Vorhaben für das kommende Jahr festgelegt. Darüber hinaus analysierten die Spitzenfunktionäre der Steirischen Freiheitlichen die erfolgreiche Nationalratswahl. „Wir haben beim zurückliegenden Wahlgang das historisch beste Ergebnis der FPÖ erzielt. Nichtsdestotrotz ist es notwendig, die gesamte...

  • 24.11.17
Politik
SPÖ-Nationalrat Dr. Peter Wittmann bekam im Bezirk Neunkirchen 454 Vorzugsstimmen.
2 Bilder

Korrektur zu den Vorzugsstimmen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Nachbericht über die Vorzugsstimmen der SPÖ-Spitzenkandidaten hat sich ein Fehler eingeschlichen. Irrtümlich wurde das Vorzugsstimmenergebnis im Bezirk mit dem des Regionalwahlkreises (zu dem auch der Bezirk Wr. Neustadt zählt) gleichgesetzt. SPÖ-Spitzenkandidat Dr. Peter Wittmann begehrte eine Richtigstellung, der die Bezirksblätter hiermit nachkommen: Im Bezirk Neunkirchen bekam Peter Wittmann 454 Stimmen. Im Regionalwahlkreis erreichte Wittmann 3.159 Vorzugsstimmen....

  • 15.11.17
Politik Bezahlte Anzeige

Berlakovich zu Nationalratswahl: Volkspartei hat Mehrheit im Bezirk erreicht

Es war ein historischer Wahlerfolg, der am Sonntag gelungen ist. Die Volkspartei hat im Bezirk Oberpullendorf erstmals seit über 40 Jahren bei Nationalratswahlen wieder die Mehrheit erreicht. „Wir konnten in allen 28 Gemeinden unseres Bezirks dazugewinnen“, betont Niki Berlakovich. Die Volkspartei hat im Regionalwahlkreis SÜD ein Grundmandat erobert. Dieses Mandat geht an Niki Berlakovich, der mit 11.550 Vorzugsstimmen ein Direktmandat erreicht hat. Er zieht damit erneut in den Nationalrat...

  • 09.11.17
Lokales
Bilder wie diese wurden auf Facebook veröffentlicht.

"Aufruhr" wegen Facebook-Seite über Christian Kern: Macher aus dem Bezirk Scheibbs

Der Macher der Facebook-Seite "Die Wahrheit über Christian Kern" kommt aus dem Bezirk Scheibbs. BEZIRK SCHEIBBS. Die Bezirksblätter Scheibbs haben den Mann ausfindig gemacht, über den ganz Österreich zurzeit spricht. Friedrich G. (Name von der Redaktion geändert) spricht über die Hintergründe der Facebook-Seite "Die Wahrheit über Christian Kern". "Jeder bekam sein Fett ab" "Die Idee zu der Facebook-Seite entstand eigentlich aus dem Grund, weil ich mir dachte, dass jeder während des Wahlkampfs...

  • 08.11.17
  • 4
Politik
ABD0043_20170524 - WIEN - …STERREICH: Die neue …VP-GeneralsekretŠrin Elisabeth Kšstinger am Mittwoch, 24. Mai 2017, im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien. - FOTO: APA/HANS KLAUS TECHT

ÖVP stellt Köstinger als 1. Nationalratspräsidentin auf

Die ÖVP wird Generalsekretärin Elisabeth Köstinger (38) als Nationalratspräsidentin aufstellen. Dies wurde im Vorfeld der konstituierenden Nationalratssitzung am Donnerstag bestätigt. Ob es sich dabei um eine interimistische Lösung bis zur Regierungsbildung oder um eine dauerhafte Entscheidung handelt, ist dem Vernehmen nach noch offen. Köstinger war zuletzt Abgeordnete im Europaparlament und kennt die parlamentarischen Abläufe. Sie wäre nach Barbara Prammer (SPÖ) und Doris Bures (SPÖ) die...

  • 07.11.17
Wirtschaft
Riedl: "Wir können nicht ständig Ausfallshafter für Beschlüsse sein, die andere über unsere Köpfe hinweg treffen."

Pflegeregress: Gemeindebund steigt für Kostenersatz auf die Barrikaden

Vor einigen Wochen hat der Nationalrat die Abschaffung des Pflegeregresses beschlossen. Damit werden die Betroffenen und ihre Angehörigen finanziell entlastet, das Budget von Bund, Ländern und auch Gemeinden aber stark belastet. Der Gemeindebund geht laut ersten Schätzungen davon aus, dass die von der alten Regierung geschätzten Kosten von 100 Millionen Euro im Jahr nicht im Ansatz reichen. "Wir gehen von einem zusätzlichen Finanzierungsbedarf von rund 300 Millionen jährlich aus, die nur...

  • 03.11.17
  • 1
Wirtschaft

IV OÖ: Konjunktur für Reformen nützen

Die neue Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung zeigt weiter eine positive Entwicklung, diese müsse für Veränderungen genutzt werden. OÖ. Ein global robustes Wirtschaftswachstum, steigende Konjunkturzahlen in Europa sowie eine stetige Verbesserung des Arbeitsmarktes: Die Wirtschaft hat sich nach Krise und Stagnation erholt. Auch in Oberösterreich entwickelt sich die Industriekonjunktur weiter positiv, wie die aktuelle Konjunkturumfrage der Industriellen Vereinigung Oberösterreich (IV...

  • 25.10.17
Lokales
Die Kandidaten Arno Perfaller, Ines Schiller und Jens Baumgartner haben den Schritt nach Wien nicht geschafft.
2 Bilder

Elisabeth Feichtinger zieht in den Nationalrat

Keiner der Bezirks-Kandidaten der Traunviertel-Wahlliste hat den Einzug ins Parlament geschafft – Feichtinger kommt über Bundesliste ins Parlament. BEZIRK (km, pg). Die Traunviertel-Wahlliste-Kandidaten aus dem Salzkammergut sind mit sehr unterschiedlichen Ansprüchen und Erwartungen in den Wahlkampf gegangen. Die ÖVP setzte auf intensiven Vorzugsstimmen-Wahlkampf (hier wird das System erklärt), auf den SPÖ und FPÖ verzichteten. Gemeinsam haben alle eines: Aus dem Traunviertel ist kein...

  • 24.10.17
Politik
Kehrt den Neos und auch der Politik den Rücken: der Krumpendorfer Christoph Haselmayer geht in die Privatwirtschaft

Haselmayer (Neos) zieht sich von Politik zurück

Neos-Landessprecher wechselt in die Privatwirtschaft. Ende Oktober legt er alle Funktionen zurück. KÄRNTEN. „Wir haben in Kärnten bei der Nationalratswahl unter schwierigen Bedingungen ein sehr respektables und geiles Ergebnis erzielt“, fasst Neos-Landessprecher Christoph Haselmayer. Immerhin: In seiner Heimat Krumpendorf erzielte er mit 9,3 Prozent der Stimmen eines der besten Ergebnisse der Partei in ganz Österreich. Tortzdem zieht er sich weniger als fünf Monate vor der Landtagswahl von den...

  • 24.10.17
Politik
Angelika Winzig, Doris Margreiter, Gerhard Kaniak und Daniela Holzinger-Vogtenhuber (v.l.) werden ins Parlament einziehen.

Bezirk ist in Wien stark vertreten

Mit Doris Margreiter (SPÖ) und Gerhard Kaniak (FPÖ) werden zwei Neue in den Nationalrat einziehen. BEZIRK (ju). Nationalratswahl 2017: SPÖ 25,03 %, ÖVP 32,41 %, FPÖ 27,95 %, Grüne 3,69 %, Neos 4,64 %, Pilz 4,05 % – so lautet das Bezirksergebnis inklusive Wahlkarten. Vier Abgeordnete werden den Bezirk Vöcklabruck künftig im Parlament vertreten. Angelika Winzig (ÖVP) aus Attnang-Puchheim und die Gampernerin Daniela Holzinger-Vogtenhuber, früher SPÖ und jetzt Liste Peter Pilz, haben bereits...

  • 24.10.17
Lokales

Was der Bund nicht kann, kann Hallein

27,9. 27,8. 27,5. So viel Prozent wählten bei der Nationalratswahl in der Stadt Hallein jeweils SPÖ, FPÖ und ÖVP: außergewöhnlich eng und nicht dem Landesergebnis entsprechend. Hallein ist eben anders – Hallein stand diese Woche bei uns im Fokus. Wir stellten Ihnen in der Printausgabe der Bezirksblätter Tennengau das Unternehmernetzwerk BNI vor, und wir interviewten Bgm. Anzengruber (ÖVP) und Vize-Bgm. Stangassinger (SPÖ). Die zwei Gespräche sind auch hier auf der Website in der Rubrik...

  • 24.10.17
Politik
Udo Landbauer (3. v. r.) ist statt Walter Rosenkranz (2. v. l.) nun Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 28. Jänner.

Herr Walter geht nach Wien: Blaue Doppelspitze in Niederösterreich

FP-Landesparteichef Walter Rosenkranz kandidiert - entgegen aller Ankündigungen - doch nicht für den Landtag. Udo Landbauer folgt als Spitzenkandidat. Noch vor ein paar Tagen war alles anders. Walter Rosenkranz schloss gegenüber allen Medien immer aus, in die Bundespolitik zu wechseln. Seine politische Aufgabe sei Niederösterreich, selbst wenn ihn der Ehrenhafte Ruf in ein Ministeramt ereilen sollte. Im Gespräch mit den Bezirksblättern am 18. September klang das so: Erstens kommt es...

  • 23.10.17
  • 2
Politik
Grünen-Chefin Regina Petrik wird bei der Landtagswahl 2020 mit einem kleinen Wahlkampfbudget auskommen müssen.

Burgenlands Grüne „massiv“ vom Wahldebakel betroffen

Grünen-Chefin Regina Petrik über die Auswirkungen der Nationalratswahl EISENSTADT (uch). Regina Petrik, Landessprecherin der Grünen Burgenland, will nichts beschönigen: „Das Ausscheiden der Grünen aus dem Nationalrat hat für uns massive Auswirkungen. Nachdem wir hier keinen Klub haben und keinen einzigen Mitarbeiter im Landtag, war für uns der Austausch mit der Bundespartei ganz wichtig. Diese Fachexpertise geht nun verloren.“ Solidarische SchuldenabwicklungAuch die finanzielle Auswirkungen...

  • 23.10.17
  • 1
Politik

11.550 Vorzugsstimmen für Berlakovich

Berlakovich zu Nationalratswahl: 
Volkspartei hat Mehrheit im Bezirk erreicht OBERPULLENDORF (EP). Die Volkspartei hat im Bezirk Oberpullendorf erstmals seit über 40 Jahren bei Nationalratswahlen wieder die Mehrheit erreicht. „Wir konnten in allen 28 Gemeinden unseres Bezirks dazugewinnen“, betont Niki Berlakovich. Die Volkspartei hat im Regionalwahlkreis SÜD ein Grundmandat erobert. Dieses Mandat geht an Niki Berlakovich, der mit 11.550 Vorzugsstimmen ein Direktmandat erreicht hat. Er zieht...

  • 21.10.17
Politik
Einen gemeinsamen Weg in der SPÖ fordert Landesgeschäftsführer Christian Dax.

Dax (SPÖ): „Der Richtungsstreit zwischen Wien und dem Burgenland muss aufhören“

SPÖ-Landesgeschäftsführer über die Zukunft der Sozialdemokratie EISENSTADT. In welche Richtung soll die Sozialdemokratie nach der Nationalratswahl gehen? Für Christian Dax, Landesgeschäftsführer der SPÖ Burgenland, steht eines fest: Der Richtungsstreit zwischen Wien und dem Burgenland muss endlich aufhören. „Wir müssen auch unseren Weg überdenken“ „Ich bin mir sicher, dass der Wiener Weg nicht der richtige ist. Aber gleichzeitig müssen wir auch unseren Weg überdenken. Wir müssen einen...

  • 20.10.17
Politik
Einer von 183: Christoph Zarits aus Zagersdorf im Nationalrat

NR-Mandat für Christoph Zarits

Christoph Zarits (ÖVP) erhielt insgesamt 4.609 Vorzugsstimmen und zog damit in den Nationalrat ein. ZAGERSDORF. Mit Christoph Zarits aus Zagersdorf wird der Bezirk im Nationalrat vertreten sein. Wie waren die Tage unmittelbar nach den Wahlen? Es war ein Zittern um den Einzug, wie haben Sie das mit erlebt? CHRISTOPH ZARITS: Es war sehr sehr spannend. Diese Tage waren natürlich sehr nervenaufreibend. Wir haben den Wahlsieg eingefahren und ich selbst musste noch drei Tage warten. Die...

  • 20.10.17
Politik
Josef Muchitsch holte in der Steiermark mehr Vorzugsstimmen als Bundeskanzler Christian Kern in Wien.

Deutschlandsberger Vorzugsstimmen: Ein steirischer Kaiser und viele junge Prinzen

Josef Muchitsch wurde zum vierten Mal Vorzugsstimmenkaiser in der Steiermark und übertrumpfte sogar den Bundeskanzler. Der Vorzugsstimmenwahlkampf dürfte gewirkt haben: SPÖ-Spitzenkandidat Josef Muchitsch holte bei der Nationalratswahl im Wahlkreis Weststeiermark 9.938 Vorzuggstimmen, davon 3.834 im Bezirk Deutschlandsberg. Damit ist er im Regionalwahlkreis klare Nummer Eins, in Deutschlandsberg blieb er knapp vor ÖVP-Spitzenkandidat Werner Amon (3.120), der im Wahlkreis auf 3.848...

  • 20.10.17
Politik
Karl Schmidhofer hat vor allem in Murau gepunktet. Foto: KK
3 Bilder

Die Vorzugsstimmen-Kaiser der Region

Karl Schmidhofer hat in den Bezirken Murtal und Murau am meisten Unterstützer. MURTAL/MURAU. Das endgültige Wahlergebnis ist bekannt, gleichzeitig wurden damit am Donnerstag auch die Vorzugsstimmen der Kandidaten veröffentlicht. Im Wahlkreis Obersteiermark (Liezen, Murau, Murtal, Leoben, Bruck-Mürzzuschlag) hat Noch-Minister Jörg Leichtfried (SPÖ) mit über 7.000 Kreuzerln die Nase vorne. Regionaler Sieger Von den Kandidaten aus den Bezirken Murtal und Murau konnte Karl Schmidhofer (ÖVP) mit...

  • 20.10.17