05.10.2016, 16:04 Uhr

Auftakt in Wien für die 2. Bundesliga Herrenmannschaft des TV Oberndorf

Anreise nach Wien :)
Gleich der erste Spieltag führt die Herren des TVO nach Wien und nicht genug der weiten Anfahrt bekommen es die Burschen gleich mit den Wiener Hot Volleys zu tun.

Grundsätzlich hatten die Burschen des TVO aber nicht das Problem mit dem Gegner sondern eher mit sich selbst.

Der erste Satz gestaltete sich eigentlich sehr spannend, bis sich die Herren des TVO einige Eigenfehler leisteten und dadurch in Rückstand gerieten. Im ersten Satz machte sich vor allem der fehlende geschlossene Block der Oberndorfer bemerkbar. Ein ehemaliger Nationalteamspieler bei den Wienern bedankte sich laufend dafür auf seine eigene Weise. Libero Max Slawik beobachtete diese Angriffe aus erster Reihe. Zitat Slawik, ich konnte nur noch meinen Körper als Ziel anbieten!
Fazit, trotz der Abstimmungsprobleme im Block 25:21.

Im zweiten Satz konnte dieses Thema (Block) aber relativ schnell behoben werden, kurz gesagt, Block geschlossen und wieder OK.
Trotzdem war der zweite Satz Mannschaftlich gesehen nicht wirklich konzentriert gespielt. Einige Mannschaftsveränderungen durch die Coaches Haring und Spring brachten leider auch nicht den gewünschten Erfolg. Dementsprechend das Ergebnis mit 25:16.

Genug der Kritik, im dritten Satz zeigte die Mannschaft dann wirklich welches Potential in ihr steckt und spielte sehr gutes Volleyball. Alle Anfangsschwierigkeiten waren vergessen und Sie legten sehr aggressiv und mit dem in der 2. Bundesliga notwendigen Siegeswillen los.
Auf Augenhöhe und lange in Führung liegend agierten die Herren des TVO sehr souverän und waren drauf und drann diesen Satz zu gewinnen.
Im Angriff konnte vor allem Max Wieser auf der Diagonalposition punkten. Positiv präsentierte sich auch Neuzugang Alex Eisenhut. Völlig unbeschwert und ohne Druck ging er auf das Spielfeld und zeigte eine solide Leistung.

Noch einmal kurz zum dritten Satz. Einzig und allein die fehlende Konstanz auf allen Spielpositionen kosteten den Oberndorfer Herren den Sieg dieses Satzes.
Geschlossen waren aber alle einer Meinung, die mitgereisten Fans die zum Großteil aus der Damenmannschaft, dem Vorstand und unseres SVV Präsidenten Harry Spring mit Gattin Eva bestanden, waren ein wesentlicher Bestandteil zu einem gelungenen Saisonauftakt trotz Niederlage in Wien! Super Stimmung auf der Tribüne und im Bus der Firma Scharinger mit Busfahrer Ernst.
Die Mannschaft hat gutes Potential und hat sich vor allem von den Hot Volleys nicht den Schneid abkaufen lassen. Diese Burschen unter Kapitän Daniel Wimmer werden Oberndorf würdig in der österreichischen 2 . Bundesliga vertreten.

Weiter geht es vor heimischen Publikum am Samstag, den 08.10.2016 um 16 Uhr gegen die Union St. Pölten in der Stadthalle Oberndorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.