03.10.2016, 09:31 Uhr

Antheringer "Nannerl" ist neu im Lebensmittelcluster "Foodnet Salzburg"

Foodnet Salzburg: Markus Pfarrhofer (Nannerl), Anna Viehhauser und Aneta Bronowicka (beide Salzburg Schokolade), Florian Schwap (SalzburgMilch), Ernst Martinak (Ökopharm); 2. Reihe: Johann Mösl (Gittis), Thomas Reuter (Stiegl), Stephan Winzer (Bio-Nahrungsmittel), Roland Greul (Wiberg) (Foto: Uwe Kurenbach)
Mit dem Antheringer Lebensmittel- und Getränkehersteller Nannerl hat das vor 17 Jahren gegründete "Foodnet Salzburg" Zuwachs bekommen. Als nunmehr neuntes MItglied des Lebensmittelclusters beteiligt sich Nannerl – gemeinsam mit SalzburgMilch, Salzburg Schokolade, Stiegl, Wiberg, Ökopharm, Flöckner, Gittis und der Bio-Nahrungsmittel GmbH – an der Stärkung deskulinarischen Hotspots Salzburg.

Das Netzwerk ist perfekt, um Kräfte zu bündeln, Konzepte zu entwickeln und sich neue Ideen zu holen. „Obwohl wir aus so unterschiedlichen Sparten kommen, können wir doch in so vielen Bereichen zusammenarbeiten: Es werden gemeinsame Forschungsprojekte vorangetrieben, es entstehen Synergien im Einkauf und den Unternehmen stehen gemeinsame Berater zur Verfügung. Sogar bei Produktentwicklungen kann es zu Kooperationen kommen. Umso mehr freut es uns, dass wir mit Nannerl die Branchenvielfalt in unserem Netzwerk weiter ausbauen können“, informiert der Vorsitzende des Netzwerkes, Thomas Reuter von Stiegl.

Markus Pfarrhofer, Geschäftsführer von Nannerl, kann dem Lebensmittelcluster ebenfalls nur Gutes abgewinnen und zieht für Nannerl folgendes Resümee: „Seit mehr als 40 Jahren produzieren wir Lebensmittel und Spirituosen nach dem Leitsatz „Genuss made in Austria“ – das verstehen wir als ein Leistungsversprechen für höchste Produktqualität und stellt ein klares Bekenntnis zum österreichischen Produktionsstandort in Salzburg dar. Durch das Foodnet Salzburg werden Kräfte und Energien aller Mitgliedsbetriebe gebündelt, davon profitieren sowohl die einzelnen Unternehmen als auch der Wirtschaftsstandort Salzburg.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.