15.03.2016, 16:00 Uhr

Gleisbau auf der Nordbahn zwischen Gänserndorf und Deutsch-Wagram

(Foto: ÖBB)
Vom 19. März bis 3. April führen die ÖBB zwischen Gänserndorf und Deutsch-Wagram Gleisbauarbeiten durch . In dieser Zeit werden einzelne S-Bahnen zwischen diesen Bahnhöfen außer Betrieb gesetzt. Investiert werden rund 6 Millionen Euro.

Erhaltungsarbeiten sichern Qualität der Schieneninfrastruktur
Auf einer Länge von knapp fünf Kilometern wird zwischen Gänserndorf und Deutsch Wagram das Streckengleis 1 erneuert. Bei der Gleisneulage werden auch gleichzeitig ca. 8.000 Schwellen erneuert. "Die ÖBB sind bemüht, Lärmentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können", heißt es in einer Aussendung der ÖBB.

Betriebliche Einschränkungen

Aufgrund der Arbeiten kommt es von 19. März bis 3. April zum Ausfall von vier morgendlichen Verbindungen zwischen Gänserndorf und Deutsch Wagram. Betroffen sind in Richtung Deutsch Wagram die S-Bahnen 29237, 29277, 29317, 29357. Als Ersatz dient die nächstfolgende S-Bahn. Von Silberwald, von Strasshof und von Helmahof werden diese Züge im oben genannten Zeitraum im Schienenersatzverkehr mit Autobussen ohne Zwischenhalt geführt.

In die Gegenrichtung – Richtung Gänserndorf – fallen in diesem Zeitraum zwischen Deutsch Wagram und Gänserndorf sechs Verbindungen nach 15 Uhr aus – betroffen sind die S-Bahnen 23604, 23644, 23684, 724, 764, 804. Hier gilt ebenfalls als Ersatzbeförderung ist die nächstfolgende S-Bahn bzw. werden die angeführten Züge bis Silberwald im Schienenersatzverkehr geführt. Mit straßenverkehrsbedingten Verspätungen von bis zu 30 Minuten ist zu rechnen. In den Bussen des Schienenersatzverkehrs ist keine Fahrradbeförderung möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.