23.05.2016, 15:01 Uhr

Sonnenstrom für die Wasserdienstlände

Vor kurzem wurde die Photovoltaikanlage bei der Mannsdorfer Wasserdienstlände der Feuerwehr offiziell übergeben. Die Anlage hat eine Spitzenleistung von 1,5kWp, der produzierte Strom kann jederzeit aus den Akkus entnommen werden. So kann in Zukunft auf den Einsatz eines Notstromaggregates während der Wasserdienstsaison verzichtet werden. Die Anlage wurde von den Firmen Kioto als Modulhersteller und IBC Solar als Photovoltaikfachhandel gesponsert. Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker und die Feuerwehrmänner Alfred Horak, Gerhard Werther und Markus Unger bedankten sich bei den Sponsoren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.