Photovoltaik

Beiträge zum Thema Photovoltaik

Wirtschaft
Eine der größten Dach-Photovoltaikanlagen im Bezirk Güssing montiert Joke-Systems derzeit bei der Firma Vulcolor.
3 Bilder

Photovoltaik von Joke-Systems
Vulcolor in Güssing setzt voll auf Ökostrom

Eine der größten Dach-Photovoltaikanlagen des Bezirks Güssing entsteht derzeit an der Wiener Straße in Güssing. Auf dem Gebäude des Lebensmittelfarbenherstellers Vulcolor errichtet die Firma Joke-Systems eine Anlage mit einer Gesamtleistung von 181 Kilowatt. "Installiert werden 566 Module mit je 320 Watt", erläutert Johann Kern, Geschäftsführer von Joke-Systems. Die Module werden dach-bedingt auf drei Arten von Untergrund montiert: auf Schotter, Tragblech und Folie. Hohe...

  • 03.06.20
Lokales
240 Mitarbeiter der Linz Netz haben ab 2023 an der Wiener Straße ihren neuen Arbeitsplatz.
5 Bilder

Bis 2023
Linz AG erweitert Zentrale an Wiener Straße

Die Linz AG errichtet an der Wiener Straße neben einem neuen Stromnetz-Gebäude, ein neues Umspannwerk, ein Datacenter sowie eine Fern-Kältezentrale.  LINZ. Mit den erneuerbaren Energien ändert sich auch die Anforderungen an unser Stromnetz. Weil zahlreiche Fotovoltaikanlagen Strom ins Netz einspeisen, ist bei schönem Wetter plötzlich um 20, 30 Prozent mehr Strom im Netz", so Linz AG-Generaldirektor Erich Haider. Am Abend sei der Strom dann „schlagartig weg“, so Haider. Um diese Schwankungen...

  • 02.06.20
Lokales
Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner.
3 Bilder

Photovoltaik in Oberösterreich
Führende Gemeinden im Bezirk Rohrbach

Österreichs führende Photovoltaik-Gemeinden sind im Bezirk Rohrbach beheimatet. Das ergab ein kürzlich durchgeführte bundesweite Studie von Statistik Austria, Klimafonds und der OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom. Darin wurde die Anzahl von Photovoltaik-Anlagen pro Einwohner erhoben. BEZIRK. Gold, Silber und Bronze gingen dabei an drei Gemeinden in Oberösterreich. „Bundesweiter Sieger ist St. Stefan-Afiesl mit 289, gefolgt von Helfenberg mit 116 Anlagen pro 1.000 Einwohner“, sagt...

  • 28.05.20
Wirtschaft
Stolz auf die neuen Photovoltaikanlagen zeigten sich Amtsleiter Norbert Riedl, Bgm. Karin Kirisits und Energiemanager Andreas Schneemann.

Sonnenstrom für öffentliche Gebäude
Hackerberg setzt auf Photovoltaik

Seinem selbstgewählten Beinamen "Sonnendorf" wird Hackerberg nun auch auf dem Energiesektor gerecht. Die Gemeinde versorgt Volksschule, Feuerwehrhaus, Gemeindeamt und Kulturhaus seit kurzem mit Ökostrom aus Photovoltaik. Die beiden Anlagen dafür wurden auf den Dächern des Gemeindeamtes und des Kulturhauses installiert, gab Bürgermeisterin Karin Kirisits bekannt. Sie haben eine Leistung von 8,25 bzw. 6,6 Kilowatt und ermöglichen die Erzeugung von rund 15.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr....

  • 27.05.20
Lokales
Unter anderem wird der Dokumentarfilm über "800 Jahre Ladis" von der EU-Regionalförderung unterstützt.
2 Bilder

EU-Regionalförderung
Vom Dokumentarfilm bis zur Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlage

LADIS/PRUTZ/SERFAUS/ZAMS (sica). Mit dem Österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung  werden finanzielle Mittel für nachhaltige Projekte in verschiedenen Bereichen zur Verfügung gestellt. Im Bezirk Landeck werden fünf Projekte gefördert. Dokumentarfilm über 800 Jahre Gemeinde LadisDer Dokumentarfilm über die geschichtsträchtige Vergangenheit der Gemeinde Ladis soll das Wirken früherer und aktueller Generationen bis zum...

  • 26.05.20
Politik
Mit der Photovoltaik-Offensive wird eine weitere Maßnahme der Klima-Agenda umgesetzt.

Alternativenergie in Kärnten
Eine Million Euro für Photovoltaik-Ausbau auf öffentlichen Dächern

Landesrätin Sara Schaar präsentierte heute gemeinsam mit Gemeindereferent und Landesrat Daniel Fellner eine Photovoltaik-Offensive auf öffentlichen Gebäuden. Diese startet mit 1. Juni und soll den Gemeinden ermöglichen, klimarelevante Projekte voranzutreiben. KÄRNTEN. Die Umsetzung des Photovoltaik-Ausbaus auf öffentlichen Dächern ist eine weitere wichtige Maßnahme im Rahmen der Klima-Agenda Kärnten und entspricht zudem den Zielen des Energiemasterplans und des Regierungsprogramms“, betonte...

  • 20.05.20
Lokales
Stadtrat Stefan Maier und SP-Projektverantwortlicher Peter Schobesberger (v.l.).

Photovoltaikanlagen
SPÖ schlägt für Klimaschutz "Bürgerkraftwerke" vor

Die Vöcklabrucker SPÖ möchte Photovoltaikanlagen über ein Bürgerbeteiligungsmodell finanzieren. Mit den entstehenden "Bürgerkraftwerken" könnten sich Bürger aktiv am Klimaschutz beteiligen.  VÖCKLABRUCK. Der erste Schritt einer Bürgerbeteiligung für "Bürgerkraftwerke" könnte sein, auf dem Dach des Hallenbades eine Photovoltaikanlage zu errichten. „Jede Vöcklabruckerin und jeder Vöcklabrucker soll die Chance haben, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen“, so SP-Fraktionsobmann Andreas Löhr....

  • 19.05.20
Bauen & Wohnen
Repowering oder Montage eines Photovoltaik Modules
2 Bilder

Neue Super League der Solar Module

Longi, Trina, Jinko und Ja Solar werden ab Ende 2020 hocheffiziente Photovoltaik Module für den Massenmarkt produzieren. Diese Module werden bereits für die vielen hundert MW Projekten geordert. In Kalifornien wurde letzte Woche ein fast 800 MWp Kraftwerk genehmigt. Alleine LONGi will heuer bis zu 10.000 MW von seinen neuen effizienten Kraftwerk Modulen produzieren nur um die Dimensionen ein wenig zu veranschaulichen. Auf Photovoltaik habe ich eine noch nicht ganz vollständige Zusammenfassung...

  • 18.05.20
LokalesBezahlte Anzeige
Solarzaun auf Erfolgskurs: Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik GmbH aus Leogang bietet mittels Crowdfunding die Möglichkeit, sich an ihrem Unternehmen zu beteiligen.
Video
11 Bilder

Solarzaun
Beteiligung an "Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik" aus Leogang

Crowdfunding: Interessierte Österreicherinnen und Österreicher können sich jetzt am Unternehmen "Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik" beteiligen.  LEOGANG. Robert Leitinger und Bernhard Stöckl von "Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik" aus Leogang präsentierten bei der Puls 4 Start Up-Show "2 Minuten 2 Millionen" ihren Bifacialen Solarzaun. Dort konnten sie sogar zwei Investoren – Martin Rohla und Leo Hillinger – von ihrem erfolgreichen Produkt überzeugen und für ein Investment...

  • 14.05.20
Wirtschaft
Eigener Strom am Dach wird immer beliebter. Nutzen auch Sie die Kraft der Sonne.

Sonderthema "Tag der Sonne"
Nützen Sie die besondere Kraft der Sonne

Sie ist ein nie versiegender Energielieferant, der zudem kostenlos scheint und die Umwelt nicht belastet: die Sonne. BEZIRK.  Seit mehr als 30 Jahren wird ihr jährlich am 3. Mai auch der "Tag der Sonne" gewidmet um das Bewusstsein für ihre Bedeutung zu schaffen. Die Produktion von nachhaltigem Sonnenstrom wird immer beliebter und spielt in der Erreichung der österreichischen Klimaziele ebenfalls eine sehr große Rolle.  Photovoltaik im TrendDass die Sonne für mehr als nur für ein...

  • 11.05.20
Wirtschaft
3 Bilder

Mit Genuss zum Klimaschutz
gemeinsam grüner – gruber43

In Zusammenarbeit mit Collective Energy startet das Bio-Weingut gruber43 am 11. Mai die Crowdfunding-Kampagne „Gemeinsam grüner – gruber43“. Mit vereinten Kräften ermöglichen Weinlieberhaberinnen und -liebhaber durch den Kauf von exklusiven Wein- und Genusspaketen den Bau einer Photovoltaikanlage am niederösterreichischen Weingut.Für die Winzer Gabi und Markus Gruber ist Nachhaltigkeit gelebte Selbstverständlichkeit. Auf ihrem Weingut „gruber43“ in Mittelberg bei Langenlois (NÖ) steht...

  • 11.05.20
  •  4
Wirtschaft
Rudi Raymann und Roland Zigala mit Foto statt Babyelefant als Abstandhalter.

Photovoltaik in Deutsch-Wagram
Mit Sonnenstrom zum Führerschein

DEUTSCH-WAGRAM. Mitten in der Corona-Krise hat ein Deutsch-Wagramer Unternehmer eine Investition in die Zukunft abgeschlossen. Vor vierzig Jahren hatte ein  Fahrschullehrer die Idee, sein Auto mit nachhaltig selbst produziertem Strom zu betreiben und war damit seiner Zeit weit voraus. Jetzt hat sein Sohn diesen Traum in Niederösterreich verwirklicht. Roland Zigala von der Fahrschule Deutsch-Wagram präsentiert seine neu errichtete 24 kWp-Photovoltaikanlage an der Fassade des...

  • 11.05.20
Lokales
Sonnenenergie statt Dieselaggregat.
3 Bilder

Breitenau/Hochlantsch
Sonnenenergie im Ökopark Hochreiter

Erhard und Angelika Pretterhofer haben gerade erst den Ökopark Hochreiter in Breitenau/Hochlantsch von den Eltern, die vor dreißig Jahren den Park mit einem Waldpfad und einem Wildgehege gestartet haben, übernommen. 30.000 Gäste kommen in der Saison, darunter viele Kinder, die Ziegen oder Esel füttern oder sich im Wald austoben können.  Spaß oder gemütliche Auszeit, das Spielerische wird mit der Wissensvermittlung zum Thema Wald verbunden. Die aktuelle Corona-Krise ist auch am Park nicht...

  • 07.05.20
Bauen & Wohnen
Um Schäden an der Anlage zu vermeiden, sollten Solarmodule bedarfsweise vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt werden. Wie bei einem Fenster liegen die stabilen Alu-Rollläden über den Kollektoren. Sie lassen sich je nach Sonneneinstrahlung und Wärmebedarf runter- und wieder hochfahren und individuell steuern.
2 Bilder

Fotovoltaik
Solarmodule vor Hitze schützen

Es klingt paradox: Solarmodule sollten zeitweise vor Sonneneinstrahlung sogar geschützt werden. Denn wird die Wärme nicht kontinuierlich genutzt, können Schäden am Haus entstehen. Das erklärt Beschattungs-Experte Steffen Schanz aus Lichtenberg im Bezirk Urfahr-Umgebung. „Die meisten Solarthermie-Anlagen sind für den Sommer zu groß. Die Heizungsanlage ist dann nicht in Betrieb und es wird in der Regel kühler geduscht. Doch gerade im Sommer, wenn weniger Wärme benötigt wird, ist der Ertrag...

  • 28.04.20
Politik
Fotovoltaikanlagen auf den Dächern sollen das Ortsbild prägen.
4 Bilder

Fotovoltaik
Zur eigenen Anlage ohne Spießrutenlauf

Bürokratische Hürden bei Behördengängen wirken im Speziellen auf Private wie eine Hemmschwelle, wenn es darum geht, sich Fotovoltaikanlagen fürs Zuhause anzuschaffen. ÖVP, SPÖ und Grüne wollen jetzt gemeinsam Barrieren abbauen. Mit dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen bekennt sich die Landesregierung in ihrer Agenda Weiß-Grün zum Ausbau erneuerbarer Energien: Bis 2030 soll deren Anteil um 40 Prozent anwachsen.  ÖVP, SPÖ und Grüne werden nun aktiv. Nach niederösterreichischem Vorbild soll...

  • 27.04.20
  •  1
Wirtschaft
Biomasseheizwerk Tulln.
2 Bilder

Sonnenstrom und Naturwärme
EVN rüstet Biomasseheizwerke mit Photovoltaik-Anlagen aus

WIENER NEUSTADT. Schon jetzt leisten die rund 70 Biomasseheizwerke der EVN einen wichtigen Beitrag für die Energiewende: Sie verwandeln Biomasse aus der Region in nachhaltige Naturwärme für die Region. Nun kommt ein weiterer Nutzen dazu: Auf den Dächern ausgewählter Heizwerken sollen große Photovoltaikanlagen installiert werden. Für die Sonnenkraftwerke, die vor allem der Eigenversorgung der Biomasseheizwerke dienen, investiert die EVN rund 1,5 Mio Euro. Die erste dieser Anlage ist vor...

  • 03.04.20
Wirtschaft
Energielandwirt Franz Dorner war bei der Energiesparmesse in Wels mit dabei.

Energieprojekte
Franz Dorner bei Energiesparmesse

Im Rahmen der Energiesparmesse in Wels traf Landwirt Franz Dorner auf die Umweltministerin Leonore Gewessler. WOLFSBERG, WELS. Der Energielandwirt Franz Dorner folgte heuer der Einladung zur Energiesparmesse in Wels (4. bis 8. März 2020) und kam dort mit Umweltministerin Leonore Gewessler ins Gespräch. Sie sagte, dass die Gesetze in Kärnten für Erneuerbare Energieprojekte nicht strenger sein sollen als in anderen Bundesländern. Der Energielandwirt betonte in seinem Gespräch mit der...

  • 23.03.20
Wirtschaft

Zugangserleichterung zu Photovoltaik

Undurchsichtige Behördengänge stellen eine Hemmschwelle in der Anschaffung von Photovoltaik-Anlagen dar. ÖVP, SPÖ und Grüne bauen Hürden ab. Elektrische Energie aus fossilen Brennstoffen zu gewinnen ist kurzsichtig und schadet der Umwelt. Daher bekennt sich die Steiermärkische Landesregierung in ihrer Agenda Weiß-Grün auch zum Ausbau erneuerbarer Energien: Bis 2030 soll deren Anteil um 40 Prozent erweitert werden. In gemeinsamer Zusammenarbeit konnten ÖVP, SPÖ und Grüne nun einen weiteren,...

  • 16.03.20
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige
Helmuth Wild (li.): „Bei Photovoltaik Anlagen wichtig: Position, Größenauslegung, Puffermöglichkeiten, Förderungen, Finanzierung, etc. Wir stehen für alle ´ Fragen als kompetenter Fachbetrieb zur Verfügung.“

Spezialist vor Ort
Photovoltaik: Expert Wild erste Adresse!

Expert Wild liefert, montiert, schließt an und ist bei Reparaturen zur Stelle. sankt Ulrich. Die hohen Strompreise und die ständig fallenden Preise für Solarpaneele motivieren immer mehr Steyrer über eine Photovoltaik Anlage nachzudenken. Viele fragen sich, wohin man sich vor einem Kauf am besten wendet und wer am Kompetentesten ist. Planung, Investitionsrechnung, Finanzierung, Förderung, Montagemöglichkeiten und vieles mehr gilt es zu bedenken. Expert Wild hat sich durch umfangreiche...

  • 12.03.20
Lokales
Hier könnte ein Photovoltaik-Park entstehen: Sicht von Koblhof Richtung EVN-Standort.
3 Bilder

Photovoltaik-Parks
Hipp: "Rennen hat begonnen"

Glaubt man Energieversorgern und Bauernvertretern, werden Photovoltaik-Parks emporschießen. BEZIRK ZWETTL. Die EVN beschäftigt sich gerade in ganz Niederösterreich intensiv mit möglichen Standorten für Photovoltaik-(PV-)Anlagen. Denn die Ziele der Bundesregierung mit einem Zubau von elf Terrawattstunden (TWh) Strom aus PV bis 2030 bedeuten eine Verzehnfachung der installierten PV-Anlagen in Österreich. Die NÖ Landesregierung hat sich im Energie- und Klimafahrplan das Ziel gesetzt, die...

  • 11.03.20
Wirtschaft
Bis zum Jahr 2025 soll der Bedarf von rund 25.000 Haushalten durch Sonnenstrom gedeckt werden.
2 Bilder

Photovoltaik
Eine Kelag-Offensive für den Sonnenstrom

„20.000 Dächer“-Offensive: Die Kelag investiert 60 Millionen Euro in Photovoltaik. KÄRNTEN. Der Energieversorger Kelag nutzt seine jahrelange Erfahrung in der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und setzt neben der Wasser- und der Windkraft zusätzlich auf die verstärkte Nutzung der Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Mit der „20.000 Dächer“-Offensive macht die Kelag einen weiteren Schritt in Richtung grüne Energiezukunft und leistet aktive Beiträge zum Klimaschutz und zur nationalen...

  • 10.03.20
Lokales
Ing. Christian Kudym, MSc
2 Bilder

100.000 kg CO2 einsparen
Größte PV-Anlage Vösendorfs

Anfang März 2020 wurde die Photovoltaik-Anlage am Dach des Vösendorfer Bauhofes ins Netz gestellt. Der projektverantwortliche GGR, Ing. Christian Kudym, MSc, hat gemeinsam mit Bauamtsleiter DI Wolfgang Hausladen und der Firma NIKKO die größte Photovoltaikanlage Vösendorfs in Betrieb genommen. Damit spart die Gemeinde Vösendorf im Jahr 150.000 kW Strom. Die PV-Anlage verfügt über eine Leistung von 150 kW Peak und produziert pro Jahr 150.000 kW Strom. Die englische Bezeichnung "peak" bezieht...

  • 06.03.20
  •  1
Wirtschaft
Am Dach von Eurogast in Schladming entsteht eine 80 kWp Photovoltaikanlage. Die notwendigen 80.000 Euro wurden mittels Crowdfunding realisert.

80.000 Euro
Crowdfunding-Projekt in Rekordzeit abgeschlossen

Ein Nachhaltigkeits-Projekt der Landmarkt KG war nach nicht einmal drei Tagen ausfinanziert. 2020 startete Landmarkt ein umfassendes Nachhaltigkeitsprojekt. Unter anderem werden firmeneigene Dachflächen auf Eignung für Photovoltaik geprüft, um die eigenen Märkte mit Ökostrom zu versorgen. Für das erste Projekt, eine 80 kWp Photovoltaikanlage am Dach von Eurogast in Schladming, startete letzten Montag eine Crowdfundingkampagne. 71 Stunden und 27 Minuten Nach nicht einmal drei Tagen, es...

  • 06.03.20
  •  2
Wirtschaft
Die Leistung der Photovoltaikanlage am Dach des Bezirksalten- und Pflegeheims wird erweitert.

Bezirksalten- und Pflegeheim Eferding
Leistung von Photovoltailanlage wird erweitert

Die Energiegenossenschaft Region Eferding errichtete im Oktober 2013 auf dem Dach des BAPH Eferding Photovoltaikanlage. Seither konnten damit knapp 200.000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugt werden. EFERDING. Vor drei Jahren wurden insgesamt 750 Stück Beleuchtungskörper auf LED umgerüstet. Dadurch können jährlich 60.000 Kilowatt Strom eingespart werden. Im Dezember 2019 wurde nun die bestehende Photovoltaik-Anlage auf eine Leistung von 100 kWp erweitert. Finanziert wird dieses Projekt über...

  • 03.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.