Photovoltaik

Beiträge zum Thema Photovoltaik

Vizebürgermeister Robert Fehervary, Christoph Demuther, Stadtamtsdirektorin Michaela Krämer und Stadtrat Andreas Vanek freuen sich über die Investition in erneuerbare Energien

Sonnenkraftwerk Groß-Enzersdorf
Erster Vertragsabschluss für Beteiligung am Sonnenkraftwerk

GROSS-ENZERSDORF. Vizebürgermeister Robert Fehervary, Stadtamtsdirektorin DI Michaela Krämer und Stadtrat Andreas Vanek freuten sich mit Christoph Demuther im Rathaus: er war der erste Groß-Enzersdorfer, der seinen Vertrag für die Beteiligung am Groß-Enzersdorfer Sonnenkraftwerk unterzeichnen konnte. Gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) und der Klima- und Energiemodellregion Marchfeld (KEM Marchfeld) setzte die Stadtgemeinde im letzten Jahr ein...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Stefanie Piff (BILLA), Jürgen Marker (BILLA Vertriebsleiter), Ludwig Deltl (Bürgermeister Strasshof), Diana Peric (BILLA) und Robert Jankovic (BILLA Marktmanager in Strasshof).

Erneuerbare Energie
Billa Plus in Strasshof setzt auf Solarenergie

STRASSHOF. Der Billa Plus Markt in Strasshof wurde mit einer neuen PV-Anlage ausgestattet. Bereits über 100 Märkte greifen für ihren Betrieb auf selbst produzierten Sonnenstrom zurück. 372 PV-Module mit einer Leistung von 126 kWp decken rund 22 Prozent des Energiebedarfs am Standort  Strasshof. Insgesamt gewinnt Billa in Österreich jährlich bis zu 3,9 Millionen kWh an Solarenergie. Das entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer Kleinstadt mit rund 14.000 Haushalten. Nach und nach...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Beschluss der NÖ Landesregierung: Mehr Geld für Photovoltaik und LED.

Land NÖ
LED und PV – 3,1 Mio. € für Energiesparmaßnehmen

LH Mikl-Leitner: Mehr als 3,1 Millionen Euro für Energiespar-Maßnahmen in den Gemeinden „Der Schutz unseres Klimas ist eine der größten globalen und regionalen Herausforderung unserer Zeit“ NÖ. Das Land Niederösterreich wird über 3,1 Millionen Euro für energiesparende Maßnahmen in den Gemeinden bereitstellen. Das wurde am Dienstag in der Sitzung der NÖ Landesregierung auf Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner beschlossen. „Gemeinden sind wichtige Partner, wenn es um Energiesparen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Martin Ruhrhofer (Leiter des Bereichs Gemeinden & Regionen), Geschäftsführer Herbert Greisberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Geschäftsführer Christian Milota.
6

Servicestelle
Energie- und Umweltagentur feiert den 10. Geburtstag

Zehn Jahre Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ; LH Mikl-Leitner/LH-Stv. Pernkopf: Energie und Umweltagentur NÖ ist zentrale Servicestelle für Bürger, Gemeinden und Betriebe NÖ. Im Jahr 2011 wurde die Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich (eNu) gegründet. Nun, zehn Jahre danach, zogen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und eNu-Geschäftsführer Herbert Greisberger im Rahmen einer Pressekonferenz im Landhaus eine Bilanz. „Der Schutz unsere...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die Erweiterung beziehungsweise der Neubau von sechs Umspannwerken im Weinviertel sind geplant.
2

Netz NÖ errichtet neue Leitung
Das Weinviertel wird zum Flächenkraftwerk

WEINVIERTEL. Die politischen Klima-Ziele bis 2030 sind ambitioniert und sehen einen starken Ausbau der erneuerbaren Energien vor. Das östliche Weinviertel wird durch den Ausbau der Photovoltaik und Windkraft zu einer Art „Flächenkraftwerk“. „Auf einer Fläche von 50 km x 50 km werden Sonnen- und Windkraftwerke mit einer Leistung von rund 2700 Megawatt installiert – das entspricht der Leistung von etwa 10 Donaukraftwerken“, so Sprecher Stefan Zach. Damit dieser Ausbau gelingen kann, braucht es...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Photovoltaik boomt, nicht zuletzt der Förderungen wegen.

Photovoltaik im Bezirk
Energieversorgung durch die Sonne

Photovoltaik ist sehr gefragt. Es gibt hohe Förderungen, der Antrag um eine Förderung zu erhalten, ist komplex. BEZIRK GÄNSERNDORF. Immer mehr Photovoltaik Module schmücken die Hausdächer in Österreich. Der Trend zum grünen Strom wird immer präsenter. Die Motivation wird durch attraktive Förderungen angeheizt. "Mit bis zu 15 Prozent Förderungen kann man rechnen", meint etwa Valentin Legerer vom gleichnamigen Gänserndorfer Installateur. Gleichzeitig ist die Förderlandschaft für den Laien schwer...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf über Ziele, Jobs und den Ölkesseltausch.

Meine Förderung
Pernkopf: "Emissionen reduzieren, 10.000 Green Jobs schaffen"

Sanieren und Renovieren, Sicherheit, Photovoltaik & Ölkesseltausch – Thema der Kalenderwoche 38 in der Förderserie der Bezirksblätter NÖ. Welche Klimaziele sollen bis wann in NÖ erreicht werden? LH-Stv. Stephan Pernkopf: Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2030 hundert Prozent des Stroms aus Erneuerbarer Energie kommt. Wir haben dieses Ziel bereits 2015 erreicht, seither kann unser gesamter Strombedarf sicher und sauber aus Sonnenstrom, Windkraft, Biomasse und...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Innungsmeister der niederösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker Friedrich Manschein

Zukunftsmarkt Nummer 1
Photovoltaik boomt in Niederösterreich

Niederösterreichs Elektrotechnikbranche erwartet bei Photovoltaikanlagen deutliche Geschäftszunahmen, hält zum vollen Ausnützen der Potenziale aber Unterstützungen seitens der Politik für unbedingt notwendig. NÖ. „Unsere Branche ist gerüstet, ihren Beitrag zu den Klimazielen zu leisten“, so Friedrich Manschein, der Innungsmeister der niederösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker. „Allerdings brauchen wir dafür auch Fachkräfte, sowie Anreize der Politik wie...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Künstler Ronald "Hero" Heberling vor der Dachsanierung
1 2

Ortsbildverschönerungs- "Zauberei" im Herzen von Zistersdorf
Ein Kinderbuch von Aktionskünstler „Hero“

Zistersdorf, Bezirk Gänserndorf:    Die Ortsbevölkerung und die vielen Besucher des Kirchenplatzes und des Gastgartens der anbei liegenden beliebten Konditorei der Stadt Zistersdorf hatten in der vergangenen Woche viel zu staunen. Ebendort verwandelte sich durch Zutun des, über die Grenzen Österreichs hinaus bekannten, Künstlers Ronald "Hero" Heberling das alte und verwitterte Dach der Familie Öhler innerhalb weniger Tage in ein unvergleichlich wunderschönes Schmuckstück. Bis Ende dieses Monats...

  • Gänserndorf
  • Josef KOHZINA
50 Bürger aus Groß-Enzersdorf beteiligten sich am Sonnenkraftwerk

Photovoltaik Bürgerbeteiligung Groß-Enzersdorf
Sonnenkraftwerk ausverkauft

GROSS-ENZERSDORF. Fast 50 Groß-Enzersdorferinnen und Groß-Enzersdorfer gaben ihre Reservierungen für die Photovoltaik (PV)-Anlage ab. 334 Sonnenbausteine waren für das Bürgerbeteiligungsmodell verfügbar, binnen weniger Tage waren alle Sonnenbausteine vergriffen. „Es war uns klar, dass wir mit dieser Aktion die Leute erreichen, mit diesem Erfolg haben wir jedoch nicht gerechnet“, sind sich Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec und Klimastadtrat Andreas Vanek einig und ergänzen „es bestärkt uns...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Carlo tauft den Transformator "Carlo".
12

Weinviertelleitung
Neusiedler Trafo namens "Carlo"

NEUSIEDL. 300 Tonnen schwer, mehrere Meter lang und breit ist Carlo. Benannt nach seinem Taufpaten Carlo Wilfing, der die Sektflasche auf dem Trafo in Neusiedl zerschellen ließ. "Das Weinviertel war nicht erst seit den ersten Erdölfunden in Neusiedl Energieviertel, denn die wichtigste im hier produzierte Energie für Menschen ist der Grüne Veltliner", scherzte der Landtagspräsident. Weinviertler Strom für Wien Der neue Transformator stellt die Verbindung zwischen dem regionalen 110kV-Netz der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
GAV-Obmann Bürgermeister Fritz Quirgst und Klärwärter Erich Hlubik bei der durch die Firma Raymann errichteten PV- Anlage.

Photovoltaik
Umweltfreundliche Kläranlage in Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRAM. „Zum Zeitpunkt des Fotos wurde durch die PV-Anlagen mehr Strom erzeugt als in der Kläranlage verbraucht wurde“, stellt Bürgermeister Friedrich Quirgst als Obmann des Gemeindeabwasserverbandes (GAV) erfreut fest. „Die umweltfreundliche Stromerzeugung macht hier besonders viel Sinn und wir können am Bildschirm den Verbrauch und die Erzeugung laufend ablesen“, so Klärwärter Erich Hlubik. „Insgesamt sind nun knapp 100 KWp Leistung installiert, wobei 68 KWp neu dazugekommen sind. Die...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Bürgermeister Roman Sigmund (2. von links) setzt auf erneuerbare Energien.

Photovoltaik
Haringsee macht sich klimafit

HARINGSEE. Eine Milliarde Euro stellt die Bundesregierung den Gemeinden und Städten im Zuge der Coronakrise bereit, um die regionale Wirtschaft anzukurbeln. Haringsee stehen insgesamt 123.809,45 Euro aus dem kommunalen Investitionsprogramm zur Verfügung. Fokus bei der Investitionsförderung soll auf Klimaschutzmaßnamen gelegt werden.  PV-Anlagen für kommunale Gebäude In Haringsee werden die Mittel aus dem kommunalen Investitionsprogramm und der KEM-Investitionsförderung genutzt, um...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Andreas Vanek, Grüner Stadtrat von Groß-Enzersdorf

Energiepolitik
Groß-Enzersdorf leitet Energiewende ein

GROSS-ENZERSDORF. Die Stadtregierung bringt frischen Wind in die Gemeinde, erneuerbare Energie wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Der Grüne Stadtrat Andreas Vanek informiert: "279 Millionen Kilowattstunden Energie haben wir 2019 verbraucht, nur 22 Prozent davon stammen aus erneuerbaren Energien. Das soll sich ändern." Erste Richtlinien wurden erstellt, nun plant man ein Energiekonzept - das wurde gestern, Mittwoch, einstimmig beschlossen. Windkraft und Photovoltaik sind die zukünftigen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Fritz Quirgst mit dem Projektpartner Rudi Raymann am Dach des Zubaus zur ehemaligen Hauptschule und einer der bereits in Betrieb befindlichen neuen Anlagen.

Erneuerbare Energie
Sechs PVT-Anlagen für Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRAM. Die Stadt hat bereits etliche Photovoltaik-Anlagen in Betrieb. Derzeit ist ein weiterer Ausbauschub im Gange und es werden sechs weitere Photovoltaik-Anlagen errichtet, die Strom für zwei Wasserwerke, das Stadtamt, das Schulgebäude den Kindergarten und die Kläranlage erzeugen und dort auch zum größten Teil verbraucht werden. Insgesamt etwa 210 Kwp werden mit diesen neuen Anlagen zusätzlich installiert. Die ersten dieser neuen Anlagen sind kürzlich bereits ans Netz gegangen. „Wir...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Andreas Unger, Bürgermeister Rudolf Makoschitz, Regina Engelbrecht (eNu), Herbert Greisberger (GF eNu), KEM-Managerin Rafaela Waxmann und PV-Fachexperte Leopold Schwarz (eNu).

Bürgerbeteiligung
Sonnenkraftwerk Eckartsau nach kurzer Zeit ausverkauft

ECKARTSAU. Das erste Marchfelder Sonnenkraftwerk, das aus 336 Sonnenbausteinen besteht, kann dank der Beteiligung der Eckartsauerinnen und Eckartsauer auf acht gemeindeeigenen Dachflächen errichtet werden.  Die Eckartsauer konnten sich ab 450 Euro bis 1500 Euro am Projekt beteiligen und erhalten damit eine Rendite in Form eines „Sonnenbonus“. „Es war uns klar, dass wir mit dieser Aktion die Leute erreichen“, ist Bürgermeister Rudolf Makoschitz höchst zufrieden mit dem...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Sparta-Kassier Pepi Kolar, Obmann Werner Matzinger, Bürgermeistr Fritz Quirgst, Vorstand Gerhard Proll und Johannes Kozlik freuen sich auf die umweltfreundliche Energiegewinnung am Dach des ATSV Sparta.

Erneuerbare Energie
Deutsch-Wagrams Sparta bekommt Photovoltaik-Anlage

DEUTSCH-WAGRAM. Die Stadtgemeinde erreichte am Dach des Vereinshauses des ATSV Sparta eine Photovoltaik-Anlage. Der erzeugte Strom der 56kw/p-Anlage soll im nahe gelegenen Wasserwerk der Stadt verbraucht werden. Sie ist eine von fünf Anlagen die derzeit von der Stadtgemeinde errichtet werden, um den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben. „Ich bedanke mich bei Sparta-Obmann Werner Matzinger und seinem Team für die ausgezeichnete Kooperation und für das ausgeprägte Umweltbewusstsein des...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Ministerin Elisabeth Köstinger und die Unternehmenschefs von OMV und Verbund beim Spatenstich in Schönkirchen-Reyersdorf.
4

Österreichs größte Photovoltaikanlage
Ölkonzern setzt auf Sonnenenergie: Blick in die neue Zukunft der OMV

SCHÖNKIRCHEN-REYERSDORF. "Die OMV versteht Chemie." Darauf pocht Generaldirektor Rainer Seele mit Hinweis auf die Zukunft des Konzerns. "Für morgen ist die Energieversorgung gesichert, aber für übermorgen forschen wir in Richtung erneuerbare Energie." Im Bereich Wasserstoff sieht man bei der OMV das große Zukunftspotenzial, parallel zur Forschung arbeitet der Konzern mit Partnern auch in Green Ecology-Bereichen. Trotzdem, die Kernkompetenz der OMV bleibt immer noch die Öl- und Gasgewinnung und...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Eigener Strom am Dach wird immer beliebter. Nutzen auch Sie die Kraft der Sonne.

Sonderthema "Tag der Sonne"
Nützen Sie die besondere Kraft der Sonne

Sie ist ein nie versiegender Energielieferant, der zudem kostenlos scheint und die Umwelt nicht belastet: die Sonne. BEZIRK.  Seit mehr als 30 Jahren wird ihr jährlich am 3. Mai auch der "Tag der Sonne" gewidmet um das Bewusstsein für ihre Bedeutung zu schaffen. Die Produktion von nachhaltigem Sonnenstrom wird immer beliebter und spielt in der Erreichung der österreichischen Klimaziele ebenfalls eine sehr große Rolle.  Photovoltaik im TrendDass die Sonne für mehr als nur für ein angenehmes...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Rudi Raymann und Roland Zigala mit Foto statt Babyelefant als Abstandhalter.

Photovoltaik in Deutsch-Wagram
Mit Sonnenstrom zum Führerschein

DEUTSCH-WAGRAM. Mitten in der Corona-Krise hat ein Deutsch-Wagramer Unternehmer eine Investition in die Zukunft abgeschlossen. Vor vierzig Jahren hatte ein  Fahrschullehrer die Idee, sein Auto mit nachhaltig selbst produziertem Strom zu betreiben und war damit seiner Zeit weit voraus. Jetzt hat sein Sohn diesen Traum in Niederösterreich verwirklicht. Roland Zigala von der Fahrschule Deutsch-Wagram präsentiert seine neu errichtete 24 kWp-Photovoltaikanlage an der Fassade des Fahrschulgebäudes....

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner, Landtagsabgeordneter René Lobner undNationalratsabgeordnete Angela Baumgartner.

Bezirk Gänserndorf
Nummer eins bei Strom aus erneuerbarer Energie

BEZIRK GÄNSERNDORF. „Der Bezirk Gänserndorf ist in Niederösterreich führend, was die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Photovoltaik oder Windkraft betrifft. Im gesamten Bezirk wird dadurch Strom für 270.000 Haushalte produziert – das entspricht 643 Prozent des Bedarfs der  Bewohner“, hoben VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter René Lobner hervor. Umwelt schützen, Wirtschaft nützenDer Bezirksparteiobmann betont: „Durch...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
3

Solar-Crowdfunding geht in die heiße Phase
SOLargemüse - Natürlich mit dir!

Die Crowdfunding-Kampagne „SOLargemüse – natürlich mit dir“ von Biohof Bubenicek Meiberger im Marchfeld geht in die finale Woche. Dabei erhalten KundInnen die Möglichkeit den Hof beim Umstieg auf Sonnenenergie zu unterstützen und bekommen als Gegenleistung attraktive Gutscheinpakete zum Sonderpreis. Mit der Crowdfunding-Kampagne „SOLargemüse – natürlich mit dir“ beschreitet der Biohof Bubenicek Meiberger gemeinsam mit seinen KundInnen neue Wege in Richtung Energieautonomie. Im Rahmen des...

  • Gänserndorf
  • Michael Hinterreiter
4

Über Crowdfunding zur Solaranlage – Biohof Bubenicek Meiberger
SOLargemüse – natürlich mit dir!

Eine nachhaltige Produktionsweise war seither der Fokus des Biohof Bubenicek Meiberger im Marchfeld. Aus diesem Grund startet nun die Crowdfunding-Kampagne „SOLargemüse – natürlich mit dir“ in Zusammenarbeit mit dem Wiener Start-Up Collective Energy. Dabei erhalten KundInnen die Möglichkeit den Hof beim Umstieg auf Solarenergie zu unterstützen und bekommen als Gegenleistung attraktive Gutscheinpakete zum Sonderpreis. Biologisch angebautes Gemüse, ökologisch beheizte Gewächshäuser,...

  • Gänserndorf
  • Michael Hinterreiter

Photovoltaik am Leopoldsdorfer Rathausdach

LEOPOLDSDORF. Auf dem Dach der Bauhofhalle ist eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen worden. Sie verfügt über eine Leistung von 20 kWp, deren Stromertrag zum überwiegenden Teil selber genutzt werden soll um somit den Strombezug und die laufenden Stromkosten für das Rathaus aktiv zu senken. "Gerade in der Sommerzeit, wenn die Photovoltaikanlage den größten Ertrag liefert, ist im vollklimatisierten Rathaus nämlich auch mit dem höchsten Energieverbrauch zu rechnen", teilt Bürgermeister...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.