16.08.2016, 16:30 Uhr

Wirbel um Totalsperre in Raggendorf

RAGGENDORF. Wer in diesen Tagen durch Raggendorf fahren möchte, kann einiges erleben. Die Hauptverkehrsachse, die Landesstraße 220, ist wegen einer Straßensanierung total gesperrt. Anrainerin Petra Plundrak ist empört, denn die Umleitung lädt mehr zum Verweilen als zum raschen Fortkommen ein. "Das sind Feldwege, die schwer zu befahren und teilweise sogar gefährlich sind."
Anton Maritschnig, Leiter der Gänserndorfer Straßenmeisterei, versichert dass die Bauarbeiten sofern das Wetter hält bis Freitag abgeschlossen sind. Die von tiefen Spurrinnen gezeichnete Straße wird abgefräst und neu asphaltiert. "Wir wollen bis zum Schulbeginn fertig sein", erklärt der Straßenbauer die Maßnahme.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.