27.07.2016, 09:00 Uhr

1500 Brillen für die 3. Welt

Top! Drei Einkaufswägen voll mit Brillen für sehschwache Menschen in Entwicklungsländern wurden gespendet.

EATON, der Lions Club und die Bezirksblätter Gmünd haben gemeinsam über 1500 alte Brillen gesammelt.

SCHREMS (eju). "Ein großartiger Erfolg ist das!", freut sich Zahnarzt Michael Bilek über das Ergebnis der 14 Tage dauernden Brillensammel-Aktion von Eaton, dem Lions Club und den Bezirksblättern Gmünd.


Erfolgreichste Aktion

Eaton-Werksleiter Thomas Graf und Eaton-Charity-Man Erwin Blahusch sind ebenso begeistert vom Erfolg der Sammlung: "So etwas gab es bisher noch nicht in diesem Ausmaß."
Bei den Bezirksblättern Gmünd war ebenfalls eine Sammelbox aufgestellt worden, die während der zwei Wochen mehrmals entleert werden musste. Es kam gar nicht selten vor, dass Bezirksblätter-LeserInnen gleich mit einem ganzen Sackerl voll mit Brillen kamen. Das Highlight war ein älterer Herr, der 49 (!) Brillen auf einmal für diese sinnvolle Aktion spendete.


300 Brillen auf einen Streich

In Schrems wurde dieser Rekord noch getoppt: "DI Morawek aus Gmünd brachte persönlich 300 von ihm gesammelte Brillen zu Eaton. Auch die Möglichkeit, seine alten Brillen per Post nach Schrems zu schicken, nahmen erfreulich viele BB-Leser wahr", berichtet Cornelia Bronhagl (Eaton Assistant Plant Manager).
Insgesamt sind so über 1.500 alte optische Brillen zusammengekommen. Die Optiker-Lehrlinge in Hall/Tirol haben damit jede Menge Übungsmaterial. Sie überprüfen und reparieren die Brillen, sofern notwendig. Anschließend werden sie über die Lions Club-Netzwerke in die betreffenden Länder Afrikas und Asiens geschickt, um dort bedürftigen Menschen, die sich keine Brille leisten können, frische, scharfe Sicht zu ermöglichen.
EATON Schrems, der Lions Club Waldviertel und die Bezirksblätter Gmünd bedanken sich herzlich bei allen BB-LeserInnen, die mit ihrer Spende einer alten Brille einem Menschen in einem Entwicklungsland geholfen haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.