10.05.2016, 11:26 Uhr

Faustball-Erfolge für Grieskirchen

Mit Erfolg: Simon Lugmair kämpfte für die Grieskirchner Mannschaft. (Foto: ÖFBB)

Grieskirchner Team bei Meister-Play-off derzeit auf Platz eins

GRIESKIRCHEN. Das Meister-Play-off in der Faustball-Bundesliga der Herren könnte für die Grieskirchner Mannschaft bisher kaum besser verlaufen. Nach der vierten von fünf Runden des Grunddurchgangs hat sich die UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting bereits uneinholbar an die Tabellenspitze gesetzt. Im Viertelfinale trifft sie damit auf jeden Fall auf den Tabellensechsten. "Jetzt fehlen noch zwei Siege im Viertelfinale, dann stehen wir nach drei Jahren wieder einmal in einem Meisterschaftsfinale", so Grieskirchen-Angreifer Dietmar Weiß nach dem 4:1-Heimsieg gegen Wels. Der Gegner des Grunddurchgangssiegers im Viertelfinale des Meister-Play-offs wird ebenfalls aus dem Hausruckviertel kommen und entweder FSC Wels 08 oder Union Tigers Vöcklabruck heißen. Die gefestigte Tabellenführung hat Grieskirchen auch dem FBC ABAU Linz Urfahr zu verdanken: Die Linzer mussten am Samstag eine schmerzliche Niederlage gegen TuS Raiffeisen Kremsmünster hinnehmen. Ohne Standarduspieler Siegfried Simon angetreten, kamen sie im Krems-tal förmlich unter die Räder und gewannen keinen einzigen Satz. Meister Union Compact Freistadt siegte in Vöcklabruck gegen die Tigers hingegen 4:0. Jean Andrioli und Co mussten dabei aber in zwei Sätzen in die Verlängerung. Dank des Auswärtserfolges kletterten die Mühlviertler auf Rang zwei, Vöcklabruck bleibt einen Punkt vor Wels Fünfter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.