02.05.2016, 12:52 Uhr

Grieskirchen erobert die Tabellenspitze

Dietmar Weiss beim Service und Simon Lugmair in der Abwehr (Foto: Michael Ahrens)

Grund zu lachen hatten die Spieler der UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting nach dem Sieg über Kremsmünster.

GRIESKIRCHEN. Nach dem 4:1-Sieg über TuS Raiffeisen Kremsmünster stürmte UFG Grieskirchen/Pötting die Tabellespitze des Mesiter-Play-offs der Männer. Mit einem 4:1 Auswärtserfolg gegen den TUS Kremsmünster holen sich Dietz Weiss und Co die Tabellenführung. Kremsmünster hielt lange mit tollen Abwehraktionen dagegen, schlussendlich setzte sich aber der druckvollere Angriff der Grieskirchner durch. Am Donnerstag, 5. Mai, will man in Freistadt den nächsten Auswärtssieg verbuchen und die Tabellenführung verteidigen.
Bei bestem Frühlingswetter trat man zum Spitzengipfel in Kremsmünster an. Kremsmünsters Hauptangreifer Klemens Kronsteiner klagte zwar über Schulterschmerzen, die Kremstaler versuchten dies aber mit einer kompakten Abwehrleistung und offensiven Zuspiel wett zu machen. Die Trattnachtaler fanden anfangs noch nicht ganz zu ihrem Spiel und mussten den Kremstalern die 1:0 Satzführung überlassen. Mit Fortdauer des Spiels kontrollierte man immer mehr das Spielgeschehen und konnte nach Abwehr mehrerer Satzbälle von Kremsmünster einen schlussendlich ungefährdeten 4:1 Erfolg einfahren. "Wie schon in der Vorwoche hatten wir auch heute das Glück auf unserer Seite. Wir waren 2 Sätze deutlich hinten und konnten diese nur aufgrund mangelnder Chancenauswertung von Kremsmünster gewinnen. Jetzt wollen wir das Glück nicht überstrapazieren und die nächsten Spiele noch etwas konzentrierter auftreten, dann bin ich guter Dinge, dass wir nach dem Grunddurchgang eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale haben werden." zeigt sich Coach Thomas Peer mit dem bisherigen Saisonverlauf äußerst zufrieden.
Kommenden Donnerstag bestreitet man in Freistadt das nächste Spitzenspiel. Die Freistädter haben im bisherigen Saisonverlauf noch nicht restlos überzeugt, weshalb man sich im Lager der Grieskirchner durchaus Chancen ausrechnet auch in Freistadt bestehen zu können und als Tabellenführer ins nächste Heimspiel, gegen den FSC Wels 08 am Samstag, 7. Mai, zu gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.